WC verstopft / zieht keine Luft

WC - (Sanitär, wc-verstopft)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du das Problem selbst beheben willst besorg Dir die Hochdruck-Spirale von Kärcher.Mit dieser kommst Du in das verwinkelste Abwasserrohr. :-)

ne, es ist die entlüftung, die is nicht im abwasserrohr

1
@nachtstrom

Auch diese lässt sich mit dieser Spirale wieder frei machen. :-)

1

Die Entlüftung hat nicht die Aufgabe Wasser abzuführen wie der Name schon sagt. Er schreibt: '

> Das wasser in der Dusche fliest auch > ab. Zwar nicht so wie früher mal, aber > man kann die Dusche ohne weiteres > benutzen es läuft nicht über oder so

Die Entlüftung hat damit ganix zu tun, sie wird auch üblicherweise nicht im Bad des 1.OG abgeschlossen! {siehe http://photoclubs.de unter Rep.}

Die Blasen beim Duschen kommen zustande durch den Druck der sich aufbaut wegen dem Rückstau am verstopften Rohr.

Blödsinn, Wenn bei abmontiertem WC das ganze Klump tadellos abläuft, mit montiertem jedoch nciht, ist und bleibt es eine Belüftungsproblem.

Wnn im Abflussrohr über die belüftung keine Luft mehr nachströmen kann, ergibt sich genau dieser Effekt, dass 'normale' Abwässer (Waschbecken/Dusche) leidglich langsamer ablaufen und 'grosse Geschäfte' gar nicht mehr.

Ich schöätze mal, dass bei abmontiertem WC auch die Dusche wieder normal abläuft.

Hat was mit dem Luftdruck im Kanalsystemzu tun, der überwunden werden muss, bzw. die Luftmenge, die je nach eingebrachter Wassermenge nachströmen muss.

0

Hallo, wir haben im Prinzip genau das gleiche Problem, immer mal wieder. Die Toilette im 1. Stock ( Einfamilienhaus), hat ein eigenes Abfallrohr, mit eigenem Studor. Nach einem Bad gluckert manchmal das Wasser im WC, obwohl beide getrennte Abfallrohre haben und sich erst unter der Bodenplatte treffen, beide haben einen eigenen Studor. Ab und an zieht die Toilette oben nicht ab, die unten nie ( hat übrigens auch ein eigenes Abfallrohr). Auch der Monteur war schon da, mit Spirale..., die Toilette war überhaupt nicht verstopft ( das Problem trat auch schon zeitig nach Einzug ( Neubau) auf, also keine Verkalkung...). Wir haben einen innenliegenden Studor, schwed. Fabrikat, da wir aufgrund unseres Aludaches nicht durchs Dach wollten. Den Deckel des Studors nehmen wir in dem Fall immer ein paar mal ab, bis es wieder läuft ( sehr unbefriedigendes Prozedere!!!). Es ist also in der Tat ein Problem der Be-Ent-...Lüftung. Als der Monteur übrigens die Toilette abgenommen hatte kam ein ziemlicher Wind aus dem Abflussrohr. Er konnte sich auch nicht erklären, warum in den Rohren so ein Wind herrscht, hatte er noch nie erlebt. Könnte mir vorstellen, dass das Kanalsystem an sich auch nicht ganz unschuldig an der Sache ist. Eine 100 prozentige Erklärung konnte uns, bisher zumindest, noch kein Fachmann geben. Eine sehr ominöse Geschichte!

Die Kanalentlüftung dürfte verlegt sein. Diese findet man normalerweise irgendwo unterm Dach.

Wenn es automatische Fallrohrentlüftungen sind, kann die Kautschukmembran am Ventilsitz angeklebt sein.

haha und wegen der Entlüftung ist das ZITAT: "Das wasser in der Dusche fliest auch ab. Zwar nicht so wie früher mal, aber man kann die Dusche ohne weiteres benutzen es läuft nicht über oder so"

0
@Kylee

Na Du Lustige. Der Fehlerbeschreibung nach ist es eindeutig ein Belüftungsproblem.

Leider fehlen allerdings noch einige Angaben. Gibt es darüber noch einen Stock? Aus dem Umstand, dass wfal17 Zugang zur Toilette im EG und 1.Stock hat, schliesse ich eher auf eine Einfamilienhaus, als einen Wohnungsbau.

Und hier ist eher zu vermuten, dass darüber keine weitere Topilette ist, sondern nur noch die Dachbelüftung.

0
@fuchsi1970

>>Aus dem Umstand, dass wfal17 Zugang zur Toilette im EG und 1.Stock hat, schliesse ich eher auf eine Einfamilienhaus<< >>Und hier ist eher zu vermuten, dass darüber keine weitere Topilette ist, sondern nur noch die Dachbelüftung<<

Das ist korekt . Jadoch habe ich auch in der Dachbelüftung die Spieralle drin gehabt. Geht 5 Meter ohne weiteres rein und raus, ohne einen spürbaren wiederstand.

0

Du hast eine teilweise Blockierung des Rohrs zwischen EG & 1OG. Geringe Wassermenge von Dusche und Wasserschlauch läuft ab große Menge von Scheisshaus aber nicht! Hatte ich auch. (lange Haare ?? Putzlappen?)

Abhilfe:

1.) Rohr trocken legen (also alles Wasser mit Staubsauger raus)

2.) konzentrierte Schwefelsäure rein (meinetwegen auch irgend so ein Chemiezeugs ohne HSo4)

3.) so 1-3 Liter kochendes Wasser hinterher

4.) Geduldig 3 Stunden warten!

Und mit etwas glück die Leitungen austauschen weil zerfressen... Wie kann man per ferndiagnose eine solchen Tipp geben?

Meine unbedingte Empfehlung nichts mit Säure rum Doctorn.

0

Was möchtest Du wissen?