Waschtrockner oder 2 Extra-Geräte?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach 13 Jahren im Service einer Waschtrockenspülmaschinestaubsaugerelektroherdundbackofenfirma kann ich dir nur abraten so eine Maschine zu kaufen. Die Trommelgrösse ist ein Kompromiss zwichen Trommelgrösse für Trockenmaschine (gross) und Trommelgrösse für Waschmaschine (wesentlich kleiner). Zudem musst du noch die Hälfte raustun bevor du die Maschine als Trockenmaschine nutzen kannst. Ausserdem steckt in der Maschine die Technik für Waschmaschine und die Technik für Trockenmaschine. Das macht die Maschine störanfällig, und den Service extrem teuer.

Was geht meist kaputt?

0

Vor Vor dem Kauf eines Waschtrockners sind einige Dinge zu beachten: Ein Waschtrockner ist nicht für eine größere Familie geeignet, eher für einen 2-Personen-Haushalt. Wenn der Waschvorgang beendet ist muss die Hälfte der Wäsche entnommen werden, dann kann die in der Maschine verbleibende Wäsche getrocknet werden. Anschließend kann dann die zweite Hälfte getrocknet werden. Das heißt ein Wasch-Trocken-Vorgang dauert ca. 3x mal solange wie ein reiner Waschvorgang. Das ist deshalb notwendig weil die Wäsche zum Trocknen doppelt so viel Platz braucht wie zu Waschen. Außerdem ist ein Waschtrockner immer ein Kompromiss. Schau dir einmal in einem Geschäft die unterschiedlichen Trommeln einer Waschmaschine und eines Trockners an. Am besten ist das mit einem Auto zu vergleichen: Bei einem PKW hast du enormen Fahrkomfort aber mit dem Materialtransport hast du Probleme. Mit einem LKW kannst du sehr gut Material transportieren hast aber keinen Fahrkomfort. Nimmst du ein Mittelding, einen Transporter, hast du weniger Fahrkomfort kannst aber nicht so viel Material transportieren wie mit einem LKW.

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Ich habe einen Waschtrockner gehabt und war ganz zufrieden damit . Für den kleinen Haushalt ist das sicher ganz okay - es gab auch nie Probleme. Natürlich konnte man nur die Hälfte der gewaschenen Wäsche trocknen - aber vieles ist ja sowieso nicht trocknergeeignet. Das Gerät war in der Anschaffung nicht ganz billig und häufig. Nach 10 Jahren ist beim Wäschewaschen Wasser ausgetreten. Eine Reparatur wäre vielleicht noch möglich gewesen aber wir haben uns aus Energiespargründen eine neue "Nur"-Waschmaschine gekauft. Ich hätte schon gerne wieder einen Trockner - allein schon wegen der kuschligen Handtücher - aber mein Mann will Stromsparen. Nun muss er die Wäsche aufhängen ;-)

Habe diese Bedenken auch schon oft gehört.

Es ist nunmal so, dass vom Aufbau her eine Waschmaschine schon anders ist, als ein Trockner. Um beide Geräte in einem Gerät zu vereinen sind konstruktionsbedingt Kompromisse notwendig. Darunter leidet die Qualität des Produkts.

Wenn eine Waschmaschine nur Waschen muss, dann kann man sämtliche Bauteile, etc. darauf optimieren. Das gleiche gilt für einen Trockner.

Ein Waschtrockner ist für mich immer wie diese schwimmenden Autos. Funktioniert zwar irgendwie, aber nichts von beiden kann es richtig gut.

Es ist tatsächlich besser, zwei getrennte Geräte zu kaufen. Wenn Du mal eine Störung hast, ist es viel schwieriger herauszufinden, woran es liegt, die Reparatur ist teurer und du hast letztendlich dann 2 Geräte in einem, die ausgefallen sind. Der Stromverbrauch dieser Geräte ist immens.

Was möchtest Du wissen?