Waschbären-Problem!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das gefährlichste an Waschbären wäre vielleicht die Übertragung von Tollwut, aber durch regelmäßiges verteilen von Impfködern durch die Forstbetriebe hat sich diese Gefahr eigentlich reduziert. Auch Staupe kann übertragen werden. Solltet ihr Haustiere wie Katzen, Hunde im Garten frei laufen haben, ist trotzdem darauf zu achten, dass sie gut geeimpft sind. Ansonsten, außer ein wenig unodnung und eventl. Lärm machen sie nicht, solang man sich an gewisse regeln hält und es euch nicht stört dass er im Schuppen wohnt. Das wichtigste ist: NICHT füttern, nie, auch nicht bei schlechtem Wetter, wenn er euch mit Futter in Verbindung bringt kann es etwas gefährlich werden. Wenn gesunde Waschbären nichts zu futtern finden verziehen sie sich an ergiebigere Orte. Erwachsene Waschbären verteidigen ihr Revier vehement und als Fütterer ist man nicht "der liebe, liebe Onkel, der ienen was gutes tut" sondern eher "das schwache Tier, was zu blöd ist sein Futter zu verteidigen", was man also vollkommen aufwandslos vescheuchen und angreifen kann, wenn es dem essen zu nahe kommt. Selbstverständlich nicht anfassen, es ist ein Wildtier und würde vor Angst beißen. Wenn er schwach, krank, verletzt etc. wirkt, Tierrettung oder Jäger rufen (zweiter würde das Tier eventl. erlegen).

Ansonsten, wenn man die grenzen des Tieres respektiert Mülltonnen, Kaninchen- o. Hühnerställe, und letztendlich das eigene Haus (Dachboden!) einbruchssicher macht, dürfte das Tier nicht weiter stören. Es müsste in Städten mit hohem Waschbärenaufkommen auch sowas wie Firmen geben, die solche sicherungsmaßnahmen vornehmen, da kann ich aber nichts genaues sagen ^^

http://www.diewaschbaerenkommen.de/html/massnahmen.html

Im Falle eines Falles gibt es immernoch Kammerjäger und das Forstamt ;-)

Schön, dass ich weiterhelfen konnte

0

Keine Angst, beruhige dich erstmal, Waschbären greifen nur an, wenn sie gerade Kinder bekommen haben, und sie denken, dass ihr den Kindern was antuhen wollt, das ist ja bei dir nicht der Fall. Aber ihr den Waschbären weder veretzen noch ihm angst machen, dann hat er nehmlich Angst und er versucht durch kratzen und beissen euch zu verjagen, versucht den Kammerjäger zu rufen und dann solltet ihr keine Probleme haben, hoffe ich hab dir geholfen. MellixD

Einziges Problem ist, dass sie dir den Schuppen zu s******n und auch die flüssige Form, erkennbar am Ammoniakgeruch, dem Schuppen nicht gut tut. Mein Tipp, solange das Tier drin ist, nicht ran. Wenn er weg ist, sofort das Loch suchen und sichern. Sie tragen kleine Knochen und so in den Schuppen, das wird irgendwann unangenehm.

Sind Rosinen wirklich so schädlich für Waschbären?

In einem Forum schrieb jemand, dass Rosinen für Waschbären absolut schädlich sind und sogar Organschäden verursachen könnten. Allerdings sind Rosinen wie wir alle wissen nichts anderes, als getrocknete Weintrauben. Und diese fressen Waschbären ja eigentlich von Natur aus sehr gerne.

Ist das jetzt wirklich so schlimm, wenn ich einem Waschbären mal ´n paar Rosinen gebe, oder hat da jemand in dem Forum totalen quatsch geschrieben?

...zur Frage

Ist ein zutraulicher Waschbär wahrscheinlich krank?

Bei meiner Mutter stand heute ein Waschbär vor der Tür, er war nicht Scheu oder Agressiv. Ganz im Gegenteil, er kam einfach auf sie zu um zu gucken. Meine Mutter wohnt in einem kleinen Dorf in einem Nationalpark also kann man davon ausgehen dass der Waschbär nicht so zutraulich sein sollte wie manche Waschbären in der Stadt. Meine Mutter hat es weitergegeben und der Waschbär wurde getötet und dass nicht gerade sehr Human(Großer Ast) . Auch wenn diese Sauerei nicht nötig war würde ich gerne wissen ob die Reaktion ihn zu töten Angemessen war wegen Ansteckungsgefahr und ob Zutraulichkeit ein großer Indikator dafür ist dass der Waschbär krank war?

...zur Frage

Wie werde ich einen Waschbären auf dem Dachboden los?

Ich wohne in einem Zweistöckigen Haus zur Miete und seid einigen Wochen habe ich einen Waschbär, Freddi (Hab mich entschlossen ihm einen Namen zu geben, einen passenden o.O). Freddi kommt immer sehr ungelegen mitten in der Nacht wie das Nachtaktive Tiere nun mal machen, und Freddies... Ich habe meinen Vermieter schon recht oft gebeten, Freddi zu entfernen oder zumindest dafür zu sorgen, dass er nicht mehr auf den Dachboden kommt, da ich ja direkt unterm Dach wohne. Ich selber habe keinen Zugang zum Dachboden und würde mich auch nicht trauen hoch zu gehen. Meine Frage ist jetzt, wie werde ich Freddi vllt los, ohne ihn zu verletzen etc und ohne auf den Dachboden zu müssen, aber vorallem auch mitten in der Nacht. Ich kann ja nicht mitten in der Nacht das Radio aufreißen o.O Schonmal vielen Dank für die Antworten^^

...zur Frage

Waschbären streicheln

Für einen Freund von wäre es ein großer Traum, einmal einen Waschbären streicheln zu können. Er ist so ein Fan von den Tieren. Soweit ich weiß kann man dies nur bei kastrierten Tieren, sehr jungen Tiern bzw. beim Füttern.

An wen kann ich mich da wenden, welcher Zoo macht sowas vielleicht.

Habt ihr Ideen oder einen Rat?

Lieben Dank!

...zur Frage

Blutende nasse Stelle an der Kopfhaut?

Hey, Ich habe sehr viele Schuppen auf meinem Kopf und bin heute durch meine Haare gefahren und habe dort eine blutende Stelle entdeckt! Diese ist nass und verfettet mein Haare😫 Ich würde gerne wissen was es ist denn ich befinde es nicht für nötig zu einem Arzt zu gehen. Danke FeliaXd

...zur Frage

Vögel füttern trotz Waschbären?

Es gelingt mir absolut nicht, die Vögel im Winter zu füttern, ohne dass die Waschbären sich breit machen. Nachdem ich bereits mehrer Vogelhäuser und eine Futterröhre hatte, (haben die Waschbären einfach geklaut und mitgenommen), ein großes Vogelhaus auf 3 Beinen, hatte ich jetzt ein Vogelhaus an Ketten aufgehängt und alle zuführenden Rohre mit Vaseline eingerieben. Das hat auch einen Winter funktioniert, oder es gab das Jahr keine Waschbären... Aber jetzt habe ich den Burschen tief schlafend und laut schnarchend in dem Vogelhaus erwischt...... Das ist doch wohl fiimreif, oder? Muss ich das Vogelfüttern aufgeben oder hat jemand eine Idee? Liebe Grüße Susanne

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?