Was würdet ihr in so einer Situation tun (WarriorCats)?

4 Antworten

Ich würde es größtenteils so machen wie Wasserschweif, denn Ehrlichkeit und Offenheit ist an dieser Stelle super wichtig. In den Büchern haben wir oft genug gesehen, wie es endet, wenn da mit Heimlichtuereien angefangen wird.

Für die Geburt würde ich einen anderen Clan mit mehr als einem Heiler einbeziehen. Dass Heiler an andere Clans verliehen werden, kommt immer mal wieder vor und für die Geburt sollte ein vollwertiger Heiler anwesend sein. Die Verantwortung würde ich keinem Krieger übertragen, der mal kurz ein paar Dinge von seiner Heilerin gelernt hat.

Da das Wohl des Clans im Vordergrund steht, würde ich die Heilerin trotz des Gesetzesbruchs im Anschluss auch weiterhin Heilerin sein lassen, zumindest bis sie einen Schüler ausgebildet hat. Sofern andere Königinnen vorhanden sind, sollte sie auch schnell wie möglich wieder ihre Pflichten aufnehmen, am besten sobald die Jungen nicht mehr gesäugt werden müssen. Ob sie nach Ausbildung eines Schülers weiterhin Heilerin bleiben darf, würde ich vermutlich davon abhängig machen, ob ihr heimlicher Gefährte Vergangenheit oder weiterhin aktuell ist.

Woher ich das weiß:Hobby – seit Jahren aktive Editorin des Warrior Cats Wikis

Ich würde ihr Geheimniss bewahren und ihr sagen, dass sie weiterhin die Heilerkatze des Clans bleiben darf und allen sagen dass wir ein Junges gefunden haben. Außerdem würe ich ihr Junges einer anderen Königin geben. Wenn es gerade keine andere Königin gibt, würde ich sagen das ich mich um es kümmere.

Ich würde ihr aber auch sagen, dass sie sich nicht um ihr Junges kümmern darf, da es sonst auffliegen würde.

(Würde es genau so machen, wenn es mehrere Heilerkatzen gäbe.)

Woher ich das weiß:Hobby – Ich lese sehr viel Warrior Cats und kenne mich gut damit aus

Wenn sie einen Heilerschüler hat kann sie in die Kinderstube gehen und ihre Jungen großzihen während der Heilerschüler ihre Aufgaben übernimmt.

Wenn sie keinen Heilerschüler hat würde ich die Jungen einer anderen Königin geben.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich lese gerne WaCa und bin bei Staffel 2.
Von Experten Blattherz2 und Wellenfeder10 bestätigt

Hallo

Ich glaube ich würde ihr als erstes sagen dass sie sich keine Sorgen machen soll und sie allgemein beruhigen, da ich mir vorstellen kann, dass sie ganz schön besorgt ist. Ich würde sie nicht zwingen den Namen des Gefährten zu nennen aber sie darum bitten es zu tun. Dem Clan würde ich es erstmal nicht sagen um sie nicht zu beunruhigen. Am Ende müssen sie es aber erfahren und dann doch lieber vom Anführer als von einer anderen Katzen. Da sie die einzige Heilerkatze ist würde ich mit ihr beraten welche Katze ihre Position am besten kurz übernehmen kann. Wenn es keine Katze gibt die sich zumindest ein bisschen damit auskennt würde ich jemanden auswählen mit der Heilerkatze die von der Heilerkatze für kurze Zeit von ihr ausgebildet wird damit sie die Heilerkatze unterstützen kann. Diese Katze würde dann auch davon erfahren. Die Heilerkatze würde ich bitten den anderen Heilerkatzen zu erzählen was passiert ist damit diese im Notfall Bescheid wissen und sich nicht wundern warum es plötzlich eine andere Heilerkatze gibt. Mit der Heilerkatze würde ich auch klären wie es danch weitergehen soll. Also ob sie weiterhin Heilerin bleibt oder Kriegerin wird. Wenn sie Heilerin bleibt würde ich aber dafür sorgen, dass sie bald einen richtigen Schüler bekommt. Den 2. Anführer würde ich auch einweihen außer wenn die Heilerkatze einen guten Grund hat dies nicht zu wollen. Alles in allem würde ich probieren sie so gut es geht zu unterstützen