Was wenn das Leben die Bestrafung und der Tod die Erlösung ist?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich glaube nicht daran das das Leben eine Strafe ist.

Ich sehe das Leben eher als ein lernprozen an. Wir sollen uns weiterentwickeln. 

Ich nehme jetzt mal das Beispiel von Karma und Wiedergeburt.

Nehmen wir mal an im deinem vorigen leben wahrst du eine Frau die ein Weisenheim leidet und du behandelst die Weißenkinder schlecht zB. Müssen viel Arbeiten, haben schlechte Betten etc.

Dann stirbt du und kommst ins jenseits wo du mit deinem leben konfrontiert wirst.

Dann ist es Zeit Wiedergeboren zu werden, dieses mal als Weißenkind!

Du erlebst dann das, was du im letzten leben den Weißenkinder angatan hast. Du machst eine Erfahrung durch wie es ist als Weißenkind schlecht behandelt zu werden.

Dir wird der Spiegel vorgehalten!

Dann Stirbst du wieder und Schaust auf das Leben als Heimleiterin und auf das als Weißenkind zurück.

Dann ist es Zeit Nochmal Wiedergeboren zu werden und das wieder als Heimleiterin eines Weißenhauses.

Dieses mal bekommst du die Chance es wieder gut zu machen, indem du die Kinder liebe und Verständnisses entgegen bringst. Und dich um sie Kümmerst. Ist das nicht der Fall wird dir im nächsdem leben wieder der Spiegel vorgehalten und das so lange bis du es begriffen hast.

Und so sehe ich auch das leben an und glaube auch an einem leben nach dem tot und Wiedergeburt.

Wir sind selber für unser tun und handeln verantwortlich und kein anderer!

Und ein leben nach dem tot ist vielleicht eine sog. Erholungkur das uns auf unser neues leben vorbereitet.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre schön...

Aber dann frage ich mich: was hab ich angestellt dass ich so bestraft wurde?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das glaube ich zwar so nicht, aber bitte, das soll jeder für sich entscheiden.

Vielleicht ist der Tod auf die eine oder andere Art eine Form der Erlösung, beispielsweise bei körperlichen Einschränkungen, beispielsweise in medizinischer Hinsicht, aber deshalb muss das Leben noch lange keine Bestrafung sein (und wenn, dann stellt sich die Frage, für was es eine Bestrafung sein sollte).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die von Januar87 ist ne wirklich tolle Antwort auf diese Frage !! Was habe ich in meinem vorherigen Leben so schreckliches getan , dass ich in diesem so leide?? Und muss ich den Kreislauf wirklich solang durchlaufen bis ich endlich raffe, welcher der richtige Weg ist?? Es gibt im Leben soviele Kreuzungen und Abzweigungen das man eigentlich nie den passenden Weg oder den Sinn dahinter erkennt. Ich bin mittlerweile soweit das ich aufgeben möchte um all die Fehler und all das was ich falsch gemacht habe wieder gut zu machen. Ich möchte der Bestie meines vorherigen Ichs niemals mehr begegnen. Meiner Meinung nach ist das Leben der Tod und der Tod ein Segen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann haben wir alle was, worauf wir uns freuen koennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeanutButterX
24.02.2016, 21:55

Das hat mich getroffen. 😶

0

JA. Wenn das so ist dann stimmt es natürlich. Dann hast du entweder Glück oder Pech gehabt ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre der Hammer.

Wenn das die Bestrafung ist, wie mag dann die Erlösung aussehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann tun man den Leuten die Hingerichtet werden zum Beispiel Mördern einen gefallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann ist das so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hei

dann sollte die Sterbehilfe greifen. - wenn das Leben die Bestrafung (schwere Krankheit, viel Schmerzen) ist und der Tod die Erlösung.

Grüssle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genauso denke ich auch^-^
Endlich jemand der mich versteht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage kannst du dir wohl nur selbst beantworten, hier wird das keiner mit Genauigkeit wissen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt fragt sich nur, für was wr bestraft werden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nimrox
24.02.2016, 21:58

Man wird bestraft, damit man die Belohnung entgegen nehmen kann. Ansonsten hätte man keinen Vergleich. 

0
Kommentar von PrivateFragenD
24.02.2016, 21:59

Vielleicht ist es auch nur eine Prüfung

0
Kommentar von PrivateFragenD
24.02.2016, 21:59

erst was machen bevor man bekommt quasi

0

Was möchtest Du wissen?