Was versteht man unter "Der Empfänger macht die Botschaft"?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Derjenige der hört was gesagt wurde interpretiert es für sich und kann etwas ganz anderes verstehen als ursprünglich gesagt werden sollte. Der Empfänger macht also die Botschaft.

Danke für Deine Antwort Sania.

0

DH

0

Wahr ist, was ankommt ;). Es geht einfach darum, dass eine Nachricht immer 4 Botschaften enthält. Und eine Theorie ist, dass immer die Nachricht richtig ist, die der Empfänger versteht.

Danke für Deine Antwort blackTemptation

0

Diese These mag zwar in einem anonymen Forum wie gf stimmen- jedoch auch nur bedingt. Der Absender kann, wenn er über die nötigen rhetorischen Fähigkeiten verfügt, seine Aussage derart manipulativ formulieren, dass der Empfänger gar nicht mehr viele Möglichkeiten hat, diese entsprechend zu interpretieren. Schlimmstenfalls bekommt er sogar eine Meinung untergejubelt, ohne es zu merken. Viele unterschätzen die Macht der Worte- sowohl in positiver als (leider) auch in negativer Sicht. Letzteres kann zu einer wirklichen Gefahr werden.

Natürlich gibt es auch Menschen, die jedes Wort falsch verstehen wollen, weil sie einfach so festgefahren in ihren eigenen Meinungen sind, dass sie keine andere gelten lassen würden. Diese Menschen sind für mich nicht kommunikationsfähig.

Im Zuge einer persönlichen, zwischenmenschlichen Kommunikation spielt natürlich Mimik, Gestik, Körperhaltung usw. keine unerhebliche Rolle. Die Gefahr einer Fehlinterpretation durch den Empfänger minimiert sich erheblich. Wie gesagt, wenn dich einer falsch verstehen will, kannst du ihm deine Meinung singen und gleichzeitig auf dem Kopf stehend mit den Füßen wackeln- er wird dich nie verstehen.

Vielen Dank Nolti für Deine Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?