Was verdient ein Philosoph?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise arbeitet man dann als Professor oder dergleichen an der Hochschule. Ich schätze mal, da gibt es ab 3000€ netto, ist aber nur grobe vermutung.

Ansonsten schreiben sie sicher auch Bücher, für die sie ein bisschen Geld bekommen. Philosophen arbeiten auch oft in der Lebensberatung, in den verschiedensten Bereichen, das kommt halt auch immer darauf an, was sie noch studiert haben. Man kann also generell keine Zahl sagen. Die Berufsaussichten sind aber nicht übermäßig gut. ;)

Professur? Ist Dir klar, wie viele arbeitslose Philosophen mit akademischer Ausbildung bei ARGE gemeldet sind? Und wie viele notgedrungen eine Zweitausbildung gemacht haben? Von denen, die als Quereinsteiger in völlig fachfremden Berufsfeldern unterkommen mussten, gar nicht zu reden.

0
@Saarland60

Vielleicht solltest du den Text von mir erst lesen. Führ dir den letzten Satz nochmal zugemüte. Die Frage war auch nicht, wie die Berufsaussichten sind, sondern was ein Philosoph verdient. Ich würde niemanden empfehlen, das als studieren. Ich bin in meiner Antwort übrigens von Berufsphilosophen und meinem Kenntnisstand darüber ausgegangen. Mir ist klar, dass extrem viele in fachfremde Bereiche gehen, aber das ist bei vielen Geisteswissenschaften so.

0

Die Frage ist zu ungenau. Man kann sie so nicht beantworten. Das Studium der Philosophie an einer Universität vermittelt keine konkrete Berufsausbildung. Lass Dir vielleicht bei der Arbeitsagentur mal sagen, in welchen Berufsfeldern und in welchen Funktionen studierte Philosophen hauptsächlich arbeiten. Dann könnte die weitere Frage sein (oder Du suchst im Internet), was dort dann üblicherweise für eine solche Tätigkeit bezahlt wird. Beispiel: Wer nach Abschluss eines Philosophie-Studiums in einem Verlag als Lektor wissenschaftliche Literatur betreut, wird das für Lektoren in diesem Verlag vorgesehenen gehalt bekommen, egal welches Studium er absolviert hat.

Wenn es in diesem Bereich ums Geld verdienen ginge, könnte ich wohl reich sein (rein geldtechnisch gesehen)... So aber muss ich dir sagen, dass ein Philosoph in erster Linie an innerem Reichtum wächst :-)))

Was möchtest Du wissen?