Was tun mit nassem Pferd (Regen)?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn es nur vom Regen nass ist, kann man noch reiten, aber nicht, wenn es dazu noch schlammig ist, dann geht nur longieren (ohne Longiergurt, den braucht man eh nicht). Vom Regen nasse Pferde braucht man nicht eindecken, früher hat man mit Stroh abgerubbelt und eine Lage Stroh auf den Rücken gepackt. Das Fell des Pferdes ist so konstruiert, dass die Haut trotz Regen nicht nass wird. Hat das Pferd geschwitzt, kannst Du eine Abschwitzdecke drauf machen und spätestens nach einer Stunde entfernen.

  1. wenn das pferd sehr nasses fell hat (weil es zb auf der koppel im regen stand) würde ich nicht reiten. der sattel kann durch das nasse fell scheuern. also entweder ohne sattel reiten (und eine nasse hose bekommen ^^) oder longieren oder laufen lassen.
  2. solange es nicht eisigkalt ist und dein pferd temperaturempfindlich oder krank und es eine möglichkeit hat sich bei regen unterzustellen kannst du es nass im regen stehen lassen. eine unterstellmöglichkeit sollte jedoch da sein. es gibt jedoch einige pferde (ich hab das bis jetzt oft bei rassen aus kälteren regionen wie zb isis oder tinkern erlebt) die einfach gerne im platschregen und wind stehen.
  3. wenn du reitest und es zu regnen anfängt dann kannst du trotzdem weiterreiten, solange das pferd und du nicht wegschwimmen. wenn ihr kein problem mit regen habt, dann zieh dir eine regenjacke an und beendet eure arbeit. da das pferd ja auch auf der koppel nass wird und die sattellage vorm wasser geschützt ist, sollte es kaum probleme geben.
  4. wenn dein pferd abends in die box kommt, kommt es ganz aufs wetter drauf an wie du handelst. wie winddicht ist die box. bei starkem wind der sich in der box verfängt ist es sinnvoll dein pferd trocken zu bekommen um eine erkältung zu vermeiden. das gleiche gilt, wenn es kalt ist (alles unter 10-15 grad). du kannst erstmal das wasser mit einem schweißmesser abziehen. anschlißend wenn du magst mit einem handtuch oder stroh das pferd abrubbeln oder für 30-40 minuten eine abschwitzdecke aufziehen. das gleiche tust du wenn dein pferd geschwitzt ist. die decke brauchst du nicht wenn es warm ist (so ab 15-20 grad), da sie das pferd sonst nur noch mehr zum schwitzen bringt. eine abschwitzdecke ist so konzipiert, dass sie die feuchtigkeit vom pferd nach außen transportiert. deshalb solltest du regelmäßig kontrollieren ob die decke innen feucht wird. dann ist sie zu nass und du kannst sie abnehmen und wenn nötig eine weitere drauflegen.
  5. über nacht solltest du die decke auf gar keinen fall drauflassen, weil sie eben irgendwann nichts mehr bringt und dann eventuell sogar nass und klamm auf deinem pferd ist und es pferde gibt, die sich in der decke verwickeln und verhacken und diese eventuell kaputt machen oder (noch schlimmer) sich selbst verletzen. deshalb lieber das pferd ne stunde bevor du heimgehst aus dem regen holen und warten bis es halbwegs trocken ist.
  6. wenn dein pferd nass und schlammig ist, kannst du (bei warmem wetter) hingehen und den schlamm grad mit frischem wasser abspülen oder du wartest bis dein pferd trocken ist und putzt es dann.

also zusammengefasst: nass und kalt = versuchen es trocken zu bekommen. nass und warm = trocknet von alleine, geschwitzt = decke drauf (nie über nacht), extrem nass = eventuell keinen sattel drauf, nass und dreckig = kein sattel drauf.

wenn es wieder so häufig regneet wie diesen winter und du ein kleines regenmonster hast ist es bestimmt eine überlegung wert dir eine regendecke anzuschaffen. normalerweise kann man dann ja auch absprechen, dass deinem pferd die decke aufgezogen wird bevor es auf die koppel gebracht wird.

Kann ich ein nasses Pferd reiten oder sollte ich es dann longieren?

Wenn das Fell von Regen nass ist, kannst du trotzdem ganz normal reiten. Es muss halt sauber sein. Wenn es im Sommer stark schwitzt, wird es auch unterm Sattel nass und da scheuert dann auch nichts, also keine Sorge.

Wenn mein Pferd nass ist,weil es geregnet hat,und ich zum Stall komme (es aber nicht reite)wie soll ich es trocken reiten,wenn es weiterhin regnet?

Trockenreiten musst du dein Pferd nur, wenn du es vorher geritten hast - hab ich die Frage falsch verstanden? Wenn du geritten bist, das Pferd schwitzt und es weiterhin regnet: Soweit trockenreiten, dass es nichtmehr pumpt (also heftig atmet) und nicht dampft.

Wenn ich gerade beim reiten bin und es anfängt zu regnen,was soll ich dann tun?

Normal weiterreiten. Der Regen stört dich mehr als das Pferd. Manche (meins zB) sind sehr empfindlich an den Ohren, und mögen es nicht, wenn die nass werden. Dem ziehe ich zum Regenausritt dann ein normales Fliegenmützchen an.

Wenn das Pferd abends in die Box kommt und es nass ist,was soll ich dann tun (wenn decke nötig dann was für eine?oder mit handtuch abrubbeln,..?)

Im Sommer garnichts, das trocknet von selber und ist für das Pferd dabei angenehm kühl. Im Winter würde ich für eine Stunde eine Abschwitzdecke überlegen, dass der Rückenbereich trocknen kann. Die muss man aber wieder abnehmen, denn wenn sie vollgesogen ist, ist eine nasskalte Decke sehr unangenehm für das Pferd und kann Erkältungen sowie Rückenverspannungen hervorrufen.

Wenn das Pferd nass ist und auch geschwitzt hat,soll ich dann eine Abschwitzdecke rüber machen (auch über Nacht!)

siehe oben- man muss sie wieder abmachen

Wenn das pferd nass ist und ich es nicht geritten habe kann man dann auch eine Abschwitzdecke rüber machen?

Ja kann man auch -siehe oben ;-)

Ich könnte mein Pferd vor der Schule keine Regendecke drauf machen,was soll ich tun wenn ich wiederkomme und das Pferd nass ist?

siehe oben - wenn es sauber ist, kannst du normal reiten. Allerdings kannst du deinem Pferd über den Winter, bzw die nassen Monate, immer eine Regendecke anziehen. So sind deine Probleme weitgehenst gelöst und wenn du keine gefütterte nimmst, ist deinem Pferd damit auch nicht zu warm.

Was soll ich machen,wenn das Pferd nass UND schlammig,also dreckig ist?Vom putzen geht ja bei nassem Fell fast nichts ab..

Dann würde ich nicht reiten, denn das kann scheuern. Entweder ganz lang putzen oder nur laufenlassen / longieren an dem Tag.

Kann ich ein nasses Pferd reiten oder sollte ich es dann longieren?

Was ist an Nassen Pferde anders ?- natürlich kannst du sie dann Reiten...Wenn du willst kannst du aber Longieren.

wenn mein Pferd nass ist,weil es geregnet hat,und ich zum Stall komme (es aber nicht reite)wie soll ich es trocken reiten,wenn es weiterhin regnet?

Pferde müssen dann trocken geritten werden, wenn sie nach dem Arbeiten stark schwitzen. Der Regen macht einem Gesunden und nicht zu vertätscheltem Pferd gar nichts.

Wenn ich gerade beim reiten bin und es anfängt zu regnen,was soll ich dann tun?

was soll man dann schon groß tun ? du kannst sowohl nachhause Reiten, kannst aber auch ganz normal deinen Ausritt weitermachen. Deinem Pferd wird der Regen nichts machen, Du bist nicht aus Zucker und- Es gibt kein Schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung.

wenn das Pferd abends in die Box kommt und es nass ist,was soll ich dann tun (wenn decke nötig dann was für eine?oder mit handtuch abrubbeln,..?)

Mit einem Handtuch reibt man meist nicht ab...Wenn, dann kannst du es mit Stroh machen. Notwendig ist dies aber nicht ! Die Decke lass bloß weg !

wenn das Pferd nass ist und auch geschwitzt hat,soll ich dann eine Abschwitzdecke rüber machen (auch über Nacht!)

NEIN ! Ein Gesundes Pferd braucht keine Decke...Das Fell ist die beste Decke überhaupt. Deswegen greif nicht in die Natur des Pferdes ein, damit zerstörst du nämlich die Natürliche Decke.

wenn das pferd nass ist und ich es nicht geritten habe kann man dann auch eine Abschwitzdecke rüber machen?

Und noch mal NEIN

Eine Regendecke ist sowas von quatsch- wofür soll dein Pferd diese denn brauchen ? für Kranke, geschorene Pferde, sind diese mal ganz gut und nützlich für alles andere total unnütz.

Bei Dreck muss man schauen- wenn der Dreck so platziert ist, das es an der Sattellage etc. scheuert-sollte man auf keinen Fall Reiten... Ist der Matsch an den Beinen, ist es relativ egal.

Regennasses Pferd: bleibt so wie es ist, egal wo es dann hinkommt. Trocknet von selbst, weil das Fell nur oberflächlich nass ist.

Schweißnasses Pferd (was gleich gar nicht passieren sollte, dass man das Pferd so sehr stresst): Abschwitzdecke mit Stroh drunter drauflegen und nach 20min wieder abnehmen und alleine fertig trocknen lassen.

Ists Pferd nur nass und nicht dreckig, kannst du genauso reiten. Wenn du den Dreck nicht rauskriegst, dann halt nicht.

Nochmal zur 2.Frage: Die sollte etwas anders sein:Wenn ich zum Stall komme und mein Pferd ist nass und ich reite es nicht und werde es auch nicht tun,wie soll ich es dann trocken kriegen,wenn es weiterhin regnet?Ein nasses Pferd kann ja nicht in die Box und soll ich dann eine Abschwitzdecke drauf machen damit es trocknet oder welche Decke?

Aristella 12.03.2014, 10:26

Kommentier bitte die Antwort, auf die du dich beziehst.

Wieso nicht? Regennass ist anders als Schweißnass, das ist nur oberflächlich. Wenn du grade nicht zum Stall kämst, wärs Pferd ja trotzdem weiterhin nass, das trocknet ja nicht durch deine Abwesenheit...

2

Mit Handtuch abrubbeln :D Oder mit dem Fön (LEICHT) trocken machen :)

Was möchtest Du wissen?