Was tun gegen Adrenalin und Übelkeit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Rede am besten mit einem Freund oder deiner Familie darüber. Für jedes Problem gibt es eine Lösung und nach einem langem Gespräch mit einem lieben Menschen schaut die Welt gleich ganz anders aus, du wirst sehen. Ansonsten kannst du auch Rat bei einem Psychologen suchen.

Alles Gute für dich :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Psychotherapie gibt es eine Methode, die sich "sicherer Ort" nennt. Dabei schließt du die Augen, konzentrierst dich auf deinen Körper, den Stuhl, auf dem du sitzt, den Boden, auf dem deine Füße stehen, und stellst dir um dich herum einen Ort vor, an dem du dich sicher fühlst. Dieser Ort kann alles sein, was du dir vorstellen kannst. Du kannst auch alles dahin mitnehmen, außer andere Menschen. An diesem Ort bist du sicher und unangreifbar.

Diese Methode hilft vielen, zunächst mal runterzufahren und durchzuatmen.

Aber langfristig hilft es am besten, wenn du dich jemandem anvertrauen kannst, der auf deiner Seite ist und diese Phase mit dir gemeinsam durchsteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?