Was sollte man tun wenn man angepöbelt wird?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn moeglich ignorieren und der Situation ausweichen. Ist das nicht moeglich und die Agressoren kommen naeher drei schritte nacheinander:

  1. Umstehende/sitzende um hilfe bitten

  2. "Autoritaet", die anwesend ist z.B. Busfahrer, irgend jemanden der gerade offiziell da ist und wenn es der Schaffner eines Zuges ist, der gerade ueberden Bahnsteig geht, auf dem man angepoebelt wird

  3. 110 anrufen (ich gehe mal davon aus, dass ein handy griffbereit ist) und die Leitung offen halten, so dass die Zentrale life dabei ist.

wenn es in der Situation machbar ist ohne die Agressionen wieter hochzufahren per Handy fotos der Agressoren machen, Zeugen ansprechen und Namen/Kontakt geben lassen.

Persoenlich bin ich knapp 2 meter, breit gebaut und erinnere mich noch an einige Details der Nahkampfausbildung, da habe ich ggf noch andere Moeglichkeiten, die hier aber nicht hingehoeren. Grundsaetzlich ist De-Eskalation der richtige Weg.

Frank

Pöbeleien würde ich auch einfach ignorieren. wenn man allerdings bedroht wird, sieht die sache anders aus, finde ich. auch ich wurde im zug schon massiv bedroht und zwar aus dem grund, dass für die vier jungen herrschaften kein platz mehr frei war. ich habe dann gezielt jemanden in meiner nähe angesprochen , das heisst, ich suchte mir jemanden aus, der mir und auch den bengels dem anschein nach körperlich überlegen war und rief: "Sie, der junge mann in dem roten pullover, könnten sie mir bitte helfen?" wenn man menschen gezielt anspricht, dann haben sie wenig chancen, das ganze zu ignorieren und MÜSSEN irgendwie handeln. es hat, zumindest in meinem fall, hervorragend geklappt. der mann hat sich eigentlich nur nach mir und den jungs umgedreht und so quasi eine "kettenreaktion" ausgelöst, dass plötzlich das ganze abteil hellhörig wurde. fazit: wenn möglich, nicht alleine dagegen vorgehen, sondern gezielt jemanden bestimmten um hilfe bitten.

Und falls niemand in der Nähe ist? Versuchen die Polizei zu alarmieren?

0
@AlBanzani

so laut um hilfe rufen, wie es nur geht. irgendjemand wird mit sicherheit aufmerksam, denn solche einöden, wo kilometerweit niemand lebt , gibt es ja zum glück nur selten. einfach laut rufen :hilfe, bitte rufen sie die polizei. ist für manchen vielleicht feige, aber ich denke, es hilft, zuumal ja niemand persönlich einschreiten muss, es reicht, wenn jemand die notrufnummer wählt.... obwohl... das kann ganz schön dauern... aber irgendwie muss man sic ja wehren.

0

Meiner Erfahrung nach passiert es in der Regel denjenigen, die einem ordentlichen Krawall nicht abgeneigt sind. Sowieso, wenn es öfter passiert.

Vielleicht solltest du mal dein Verhalten anderen gegenüber kritisch überprüfen und ggf. ändern. Dann ist auch Ruhe im Karton.

Passiert es doch mal ohne eigene Schuld, dann hilft es auch, sich einfach aus der Situation zurückzuziehen. Ohne viel Palaver.

An mir kann es unmöglich liegen. Ich bin ein höflicher, freundlicher, gebildeter Mensch und habe noch nie irgendwelchen Ärger, bewusst gesucht.

0

Ignorieren und weiter gehen. Wenn du darauf eingehst, gibt es nur noch mehr stress.

Und wenn man am weitergehen gehindert wird?

0

IGNORIEREN, sonst werden die Leute extrem aggressiv!!