was sind presbüterianer?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Presbyterians sind in USA weit verbreitet. Ich habe sie dort am ehesten mit der hiesigen evangelischen Kirche vergleichen können. Wenn du es richtig schreibst, wie oben, findest du viel bei Google darüber.

http://de.wikipedia.org/wiki/Presbyterianische_Kirchen

Presbyterianismus (von griechisch presbyteros, der Ältere) ist eine Form von Kirchenverfassung, bei der die Kirche durch ein Gremium von Ältesten geleitet wird. Die presbyterianische Kirchenverfassung ist besonders bei reformierten Kirchen gebräuchlich.

Presbyterianismus steht zwischen dem hierarchischen Episkopalismus und dem Kongregationalismus, bei dem die Gemeinden völlig selbständig sind.

Im Presbyterianismus gibt es Leitungsgremien auf drei oder vier Stufen, die jeweils Mitglieder an das nächsthöhere Gremium delegieren:

  • die Sitzung (englisch session), die Leitung der lokalen Gemeinde

  • das Presbyterium (englisch presbytery), das eine Gruppe von Gemeinden in einem begrenzten lokalen Umkreis leitet

  • in größeren Kirchen regionale Synoden

  • eine Generalversammlung oder Generalsynode als oberstes Leitungsgremium der Kirche.

Jedes Leitungsgremium setzt sich aus ordinierten Geistlichen und Laien zusammen. In der lokalen Gemeinde hat der ordinierte Gemeindepfarrer den Vorsitz, in höheren Gremien sind Geistliche und Laien gleichberechtigt.

Die einzelne Gemeinde ist rechtlich und finanziell selbständig, aber der Kirchenverfassung und dem Bekenntnis der Kirche verpflichtet.

Die Laienältesten einer Gemeinde werden von der Gemeinde gewählt. Ordinierte Pfarrer werden ebenfalls von der Gemeinde gewählt, müssen aber vom Presbyterium bestätigt werden.

Theologisch stehen presbyterianische Kirchen gewöhnlich in der Tradition des Calvinismus, wobei es sämtliche Varianten zwischen streng calvinistisch und liberal gibt. In großen Kirchen gibt es gewöhnlich liberale und konservative Flügel.

Kirchen mit presbyterianischer Kirchenverfassung sind z. B.:

  • die Church of Scotland* die Presbyterian Church in America (zweitgrößte presbyterianische Kirche in den USA – konservativ)

  • die Presbyterian Church (U.S.A.) (größte presbyterianische Kirche in den USA – mainline)

  • die Reformierte Kirche mit zwei größeren Kirchen-Verbünden der Evangelisch-reformierte Kirche (Synode evangelisch-reformierter Kirchen in Bayern und Nordwestdeutschland) und der Lippische Landeskirche als Landeskirchen in der EKD sowie diversen Einzelgemeinden innerhalb der EKD

  • die reformierten Landeskirchen der Schweiz

  • die Presbyterian Church in Korea

  • die Presbyterian Church in Ireland

  • die Non-Subscribing Presbyterian Church of Ireland, welche im 18. und 19. Jahrhundert aus einer innerkirchlichen Protestbewegung gegen verpflichtende Bekenntnisse entstand

  • die Evangelical Presbyterian Church, Ghana

  • Assyrisch-evangelische Kirche

  • Freie Presbyterianische Kirche

  • Presbyterianische Kirchen* Episkopalismus

  • Kongregationalismus

Ich habe mal ein bisschen für dich gegoogelt. Presbyterian Church (das war das Stichwort)

Die Presbyterian Church (U.S.A.) oder PC (USA) ist eine mainline protestantische Kirche in den Vereinigten Staaten.

Die Kirche gehört zu den Reformierten Kirchen des Protestantismus, deren Ursprung mit dem Reformator Johannes Calvin liegt. Presbyterianer führen die theologische Tradition des schottischen Reformators John Knox und das Bekenntnis von Westminster fort. Von Großbritannien aus gelangte der Presbyterianismus in die USA.

Die Kirche ist die größte presbyterianische Kirche in den Vereinigten Staaten und entstand 1983 wieder durch die Fusion der früheren Presbyterian Church in the United States, dem südlichen Zweig der US-amerikanischen Presbyterianer, und der United Preybyterian Church in the United States of America, der nördlichen Zweig, die vor dem US-Bürgerkrieg über das Thema der Sklaverei auseinander gegangen waren. Die PC (USA) hat gegenwärtig nach eigenen Angaben rund 2,4 Millionen Mitglieder und 14.000 Pastoren. Die Kirche ist Mitglied im Nationalen Kirchenrat der USA und in der Kirchengemeinschaft Churches Uniting in Christ.

Volle Abendmahlsgemeinschaft wurde mit der Evangelisch-Lutherische Kirche in Amerika (ELCA), der Reformed Church in America in der Formula of Agreement vereinbart. Volle Abendmahlsgemeinschaft besteht ebenso mit der United Church of Christ, der Union Evangelischer Kirchen (UEK) in Deutschland und der Christian Church (Disciples of Christ) im Rahmen der ökumenischen Partnerschaft.

Die Frauenordination ist in der Presbyterian Church (USA) erlaubt. Seit 2000 ist die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare möglich.

Kleine Ergänzung: Ein "Presbyter" ist ein "Alter" oder "Ältester", griechisch. Eigentlich ist es einer, der "weit sehen" kann. Weitsicht wird auch Presbytismus genannt, beim Augenarzt und beim Optiker. Im Französischen ist man "presbyte", wenn man "weitsichtig" ist. Die Ältesten sollen also die Probleme richtig sehen können.

Die "Altesten" bilden in der frühen Demokratie in Athen einen Rat. Im Neuen Testament leiten sie die Kirchengemeinde(n), nachdem die Apostel verstorben sind.

In der Presbyterianischen Kirche sind es also vor allem "Kirchenälteste", "Laien", die die Gemeinde leiten. Dieser Gedanke der Gemeindeleitung geht vor allem auf Jean Calvin zurück. Die Kirchengemeinde sollte von den Verantwortlichen vor Ort, erfahrenen "Alten", geleitet werden. Protestantische Pastoren waren im Frankreich des 16. Jahrhunderts wenig vorhanden, da die Protestanten sehr verfolgt wurden.

Calvin hat durch diese Hervorhebung des Laienelements auch zur Demokratiebildung beigetragen. Der Aufbau einer Presbyterianischen Kirche geht also von der Basis zur Spitze. Er ist damit ein Gegenentwurf zur Römisch-Katholischen Kirche, deren Struktur hierarchisch von oben (Papst) nach unten verläuft.

"Weitsicht wird auch Presbytismus genannt" - Verbesserung: Muss natürlich Weitsichtigkeit heißen.

0

Presbyterianer sind ein Zweig der evangelischen ("reformierten") Kirche - in der Nachfolge von Calvin. Es gibt sie vor allem in Schottland und in den USA

Was möchtest Du wissen?