Was sind eig diese tupperware jobs?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich hab hier gerade das Gefühl, dass hier Menschen antworten,  die sich nicht genug damit auskennen, sondern nur vom hören sagen infos geben.  Ja...ich bin party Managerin bei tupperware.  Und das schon seit 3 Jahren.  Für mich ist es der beste nebenjob ever. ..ich hab früher Sonnenbänke geputzt , war an Zeiten und dem verdienst gebunden.  Das ist jetzt anders!  Erstmal möchte ich klar stellen,  dass keiner vorher Produkte einkaufen muss um diese an den man zu bringen! !! Das stimmt nicht.  Die Firma tupperware stellt einem eine start Ausrüstung. ...auch diese wird nicht vorbezahlt...die Hälfte ist momentan geschenkt und die andere Hälfte wird "abgetuppert" d.h. das man von Anfang an verdient!  Tupperware bietet jedem die Möglichkeit sich auszuprobieren. ..auch quereinsteiger. ..und das finde ich prima. .. wenns dann nicht klappt,  dann hört man wieder auf. .. und man hat nix verloren dabei!  Muster kann man sich holen,  muss man aber nicht ....diese bekommt man wenn zum Vorzugspreis. . . Hallo? Ich verstehe das Problem nicht! !!!!! 

dinima4 19.04.2016, 17:52

Danke, du sprichst mir mal echt aus der Seele!!! Ich bin seit 22 Jahren Beraterin und zahle bestimmt nicht drauf!!!

0

Sehr gut verdienen ist da relativ. Kommt drauf an, wieviele Party`s Du in der Woche schaffen kannst und auf den Umsatz. Seriös ist das schon, aber man muss schon viel Zeit einsetzen, mit den Party`s ist es nicht getan, Ware wegbringen, Besuche vorher, viele Telefonate, Ware holen. Angeblich sollen ca. 25 % vom Umsatz rausspringen, aber umgerechnet auf den Zeitaufwand ist das Stundenlohnergebnis sicher im Bereich des Mindestlohns.

Wie bei allen Selbstständigen ist es halt eine Entscheidung, wieviel einem die eigene Zeit wert ist. Wenn der Verkauf einem persönlich Spass macht, ist es sicherlich ein nettes Zubrot.

Tupperware, Partylight, Thermomix, Avon (gibt's die noch?), Herbalife, alles Strukkibuden.

Du kaufst erst mal Materialien ein, bevorzugt natürlich die neuesten Sachen, damit du diese auf Homeparties zeigen kannst. Es gibt keine Kaufverpflichtung, wenn du gut und sehr extrovertiert bis, kannst du auch gut verdienen.

Das Zeug ist deshalb so teuer, weil davon sehr viele Menschen profitieren. Von den Waren, die du verkaufst, verdient auch der mit, der dich angeworben hat. Der Gebietsleiter auch, der Regionalleiter auch, der Landesfürst ebenso.

Ich wollte so was nicht machen. Klinken putzen liegt mir nicht.

Ich verkaufe das nicht, hab aber selbst Tuppersachen.

Als Verkäufer muss man erst mal selbst was kaufen. Diese Sachen musst Du bei Tupperpartys unter die Leute bringen. Du musst also in die Wohnungen von Menschen gehen, die das kaufen wollen. Eine Person ist da der Gastgeber und es sind noch mehr Leute dabei, die der Gastgeber organisiert hat.

Dort stellst Du Deine Waren vor. Wenn Du Glück hast, nimmt jeder was. Aber die Leute müssen nichts kaufen.

Ich würde so einen Job nie machen wollen.

Kurz und knapp: Bei Tupperware verdienst du, wie bei allen anderen Pyramidensystemen nur etwas, wenn du den Leuten gut Sachen aufschwätzen kannst. Je mehr du verkaufst, desto mehr verdienst du auch. Es ist aber auf Dauer unglaublich aufwändig und vor allem: Das Risiko trägst du. 

Wenn sich die Sachen nicht verkaufen, dann bleibst du darauf sitzen. Würde ich dir nicht empfehlen, nur wenn du ein wirkliches Verkaufstalent bist.

Lyzzi 06.04.2016, 23:15

ich hab uberhaupt keine erfahrung im verkauf , bis jz noch nicht mal generell in einem job . hab bis jz nur praktikas gemacht. also auf jeden fall nix fur mich . danke fur die antwort :)

1

Was möchtest Du wissen?