Was sind die wichtigsten Merkmale des Barocks?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In der Renaissance hat man den Prunk "des alten Griechenlands" wieder entdeckt. Das war wohl für die Entwicklung zum späteren Barock und Rokoko sehr wichtig, denn damit begann man von dem eher kargen mittelalterlichen Baustil weg zu kommen. Die Zeit der Dichter und Denker begann, aber auch der Erfinder und Künstler. Durch die Entdeckung der Nutzung des Schießpulvers wurden ab dem späten Mittelalter herkömmliche Burgen einfacher zerstört. So setzte man zukünftig auf Festungen mit Zweck, die weniger für das Auge geschaffen waren und so zog sozusagen der Adel um in neuartige Schlösser, die wie noch nie zuvor auf hohe Prachtentfaltung gesetzt haben. Allmählich wollte man (ab c.a 1650) von den "strengen" Säulengebäuden der Renaissance wegkommen. Man arbeitete gerade in Kirchengebäuden von nun an verstärkt mit Lichteffekten um den Innenraum für den Betrachter besser und prächtiger darstellen zu können und immer mehr standen aufwändige Ornamente, üppige Verzierungen an Fassaden, dekorative Fensterumrandungen, Kuppeln und Giebeln für Kraft und Wohlstand - je mehr desto besser.  Die Baukunst des Barocks war geboren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund Wikipedia spricht von:

"üppiger Prachtentfaltung"

als wesentlichstem Merkmal. Hättest Du eigentlich auch selbst herausfinden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?