Was sind das für Bisse/Stiche?

Seit fast 2 Monate - (Mückenstiche, Spinnenstiche) Seit ein paar tagen - (Mückenstiche, Spinnenstiche)

6 Antworten

Habt ihr einen Hund oder eine Katze oder habt ihr in letzter Zeit mit diesen Tieren engeren Kontakt gehabt? Könnten eingeschleppte Flöhe sein. Die stechen gerne 2-X Mal an der selben Stelle und es bilden sich kleine, juckende, rote Punkte ähnlich Mückenstichen. Vor allem wenn das Trägertier nicht mehr da ist suchen sie sich umso wehementer den Menschen als Quelle und bedienen sich gerne an Armen und Beinen.


Ja wir haben eine Katze und die ist auch immer im Haus und am Abend geht sie nach drausen, aber sie schläft nicht in meinem Zimmer kann das auch sein wenn sie nicht die ganze zeit neben mir ist? 

Vielen danke für die Antwort!

0
@Psygirl420

Kann es, natürlich. Flöhe halten sich nicht immer auf dem Trägertier auf sondern eher um das Tier herum sprich an dessen Schlafstätte etc. normal hält die Katze die Flöhe von den Menschen fern, sagt aber nicht aus, dass ein Floh oder ein paar Flöhe nicht mal fremdgehen können. Die Viecher können extrem weit springen, von daher reicht der Katze oder dessen Plätzen zu nahe zu kommen und man kann sie schon an sich haben, vereinzelte Tierchen wirst du auch quer in der Wohnung finden, wenn sie ersteinmal da sind.

Ein Zeichen wäre unter anderem, wenn sich deine Katze vermehr kratzt. Ich bin kein Experte, aber gerade Katzen haben sie gerne. In Katzen Foren wirst du vermutlich so einige Storys dazu hören.

http://www.flohbisse.info/flohbisse-bilder/


0

Da hast Du schon dran rumgekratzt. Das können auch entzundene Haarwurzeln sein. Nimm mal ein bißchen Hautcreme und füge bis zu 1/5 Teebaumöl dazu und schmier es drauf. In wenigen Tagen sollte es weg sein.


Hallo, diese Frage kann dir nur ein Arzt sicher beantworten!

Würde ich wegen jedem Mückenstich/Spinnenbiss zum Arzt gehen würde meine Krankenkasse mich persönlich erschlagen. Ich meine kommt schon. Wegen einem aufgekratzten Stich zum Arzt gehen?

0
@chronozocker

Komische Krankenkasse in der du bist. Meine Tochter hatte sowas auch mal und im nachhinein war es gut das wir zum Arzt gegangen sind.

Dafür sind Ärzte da und die Krankenkassen da!

0

Was möchtest Du wissen?