Was sagt man jemandem, der auf eine Beerdigung geht

11 Antworten

Sei einfach für ihn da. Frag, ob ihr euch danach treffen wollt, ob er nicht allein sein möchte. Es gibt auch schöne tröstende kleine (günstige) Bücher in der Buchhandlung, die Trost spenden. Drück ihn einfach mal.

Du kannst viel sagen, aber Worte sind letztenldich nicht mehr als Schall und Rauch.. Geh hin, umarm ihn und sag ihm das du für ihn da bist und vor allem zeig ihm das. Zu sehen das es menschen gibt die einem zur Seite stehen ist das wichtigste.

Das wäre eigentlich auch meine Variante gewesen, leider bin ich zu weit von ihm entfernt, um ihn vorher nochmal zu sehen :/

0
@evolu7ion

wenn das nicht geht, dann ruf ihn an oder wie auch immer und sag ihm einfach das er sich melden soll wenn er dich braucht.. Mach ihm klar das er immer auf dich zählen kann..

0

Da ist nichts wirklich angebracht. Beileidsfloskeln kann er sicher nicht brauchen. Sei einfach da wenn er dich braucht, danach oder am nächsten Tag.

mir hat jemand gesagt, auf der beerdigung heult kaum jemand und die abschiedsfeier ist meist ganz lustig. ist ja auch sicher im sinne des verstorbenen. und was soll ich sagen, es war wirklich so. das schafft er schon :-)

Umarm ihn einfach, und sag ihm, das du für ihn da bist.

Was möchtest Du wissen?