Was passiert wenn man mit einem Roller schwarz fährt, der Mofadrossel drin hat?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Kollegen schreiben eine Strafanzeige wegen >Fahren ohne Fahrerlaubnis< gegen dich! Falls jemand anderes der Fahrzeughalter ist, bekommt der/die parallel dazu eine Strafanzeige wegen sogenannter Halterduldung (Sie ordneten an/ließen zu.....)! Weiterhin wird eine Mitteilung an die für dich zuständige Fahrerlaubnisbehörde / Straßenverkehrsamt abgeschickt, die dich dann für die nächsten Jahre zwecks Führerscheinerlangung sperrt! Falls der Roller kein gültiges Versicherungskennzeichen hat, folgt die nächste Strafanzeige nach Pflichtversicherungsgesetz (PflVG) wegen Fahren ohne Versicherunsschutz!

Es kommt also einiges zusammen, wobei du abwägen solltest, ob sich das Risiko für dich lohnt. In manchen Gegenden gibt es Übungsgelände, wo man für wenig Geld unter Aufsicht fahren kann. Eine Alternative wäre zum beispiel auf dem Lande möglich, wo es genügend Fläche gibt, auf der man fahren kann, wenn der Eigentümer zustimmt. Allerdings muss das Fahrzeug von einer berechtigten Person zu der Übungsfläche verbracht werden, oder du musst schieben. Die Fläche muss umzäunt sein.

So ... bei diesem Fahrzeug handelt es sich um ein Mofa. Die Drossel ist drin, d.h. es faehrt nur 25 km/h, die Fussrasten sind ab, die Tasche ist drauf, es ist also nur einsitzig, - eindeutig ein Mofa.
.
Und da fuer ein Mofa aber keine Fahrerlaubnis erforderlich ist sondern nur eine Pruefbescheinigung, kann es auch kein Fahren ohne Fahrerlaubnis sein. In Frage kommt allenfalls ein Fahren ohne die erforderliche Pruefbescheinigung.
Was es dafuer gibt, habe ich gerade nicht griffbereit, aber von einem Fahren ohne Fahrerlaubnis unterscheidet sich das ganz betraechtlich.

eventuell für 3 Jahre Führerscheinsperre, Geldstrafe Punkte

juhu punkte :D:D

0

Was möchtest Du wissen?