Was passiert wenn ich mein eigenes Blut trinke?

18 Antworten

Es würde wohl nicht sehr viel passieren. Der Körper würde das Blut wahrscheinlich wie jedes andere Getränk oder Essen verdauen. Allerdings wird dein Stuhlgang Tage Später extrem dunkel sein. Vielleicht sogar Schwarz, durch die Rote Farbe des Blutes. Da nicht jeder Körper gleich ist kann es aber auch zu einigen Problemen kommen, Verdauungsstörungen und wenn Keime im Blut sind könnten diese den Verdauungstrakt befallen. Jedoch sollte diese Gefahr eher gering sein.

Dein Körper würde das verlorene Blut automatisch Nachproduzieren, allerdings dauert das etwas. Gelegentlich und unter bestimmten Voraussetzungen kann dieser Aderlass sogar positiv für die Gesundheit sein (Eisenspeicher Krankheit, bei der darf man das Blut aber nicht Trinken).

Hallo Flauschi,

wenn du dein eigenes Blut trinkst dann passiert zunächst mal gar nichts. Es kommt allerdings auch darauf an wie du an das Blut kommst. Wenn du das zum beispiel machst in dem du dir mit einer Klinge eine Wunde zufügst kann es im schlechtesten Fall passieren das du Narben, oder sogar Infizierungen an der Wunde hast. Wenn du davon redest weil du meinst es könnte negative Auswirkungen haben wenn du dir mal in den Finger schneidest aus versehen und du dass dann trinkst, da kann ich dich beruhigen das macht nix. Du kannst nur keine Lieter Blut trinken, denn dann würde dein Magen quasi dafür sorgen das du dich übergiebst. Weil dein Körper meines Wissens dann davon ausgeht dass du eine Wunde im Magen hast, und versucht dann das Ganze wieder los zu werden.

LG

Misato

Dann wird sich vermutlich dein magen beschweren. Weiss nicht, wieso das so ist, aber hatte ich mal, als ich auf ner Wanderung tief in Dauemen schn itt und mein Hund mich dann die ganze Zeit fürchterlich an-gierte. Steckte den Daumen also in den Mund, spuckte auch immer wieder aus (Weg dauerte so 30min) und kurz vor zuhause mußte ich echt arg k'en.

Schnitt blutete sehr, musste auch genäht werden.

Was möchtest Du wissen?