was passiert mit einer Person in harry potter die von einem dementor "geküsst" wird?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Seite 204

Schweigend tranken sie das Butterbier, bis Harry etwas ansprach, über das er
schon länger nachgedacht hatte.
"Was steckt unter der Kapuze dieser Dementoren?"
Professor Lupin ließ nachdenklich seine Flasche sinken.
"Hmmm ... tja, die Einzigen, die es wirklich wissen, können es uns nicht
mehr erzählen. Der Dementor nimmt seine Kapuze nur ab, um seine letzte und
schlimmste Waffe einzusetzen."
"Welche ist das?"
"Sie nennen es den Kuss des Dementors" , sagte Lupin mit einem leicht
gequälten Lächeln. "Das tun sie denen an, die sie vollkommen zerstören
wollen. Ich vermute, es ist eine Art Mund unter der Kapuze, sie pressen ihre
Kiefer auf den Mund des Opfers und – saugen ihm die Seele aus."
Harry spuckte unwillkürlich ein wenig Butterbier.
"Was – sie töten –?"
"O nein" , sagte Lupin. "Viel schlimmer als das. Du kannst ohne deine Seele
existieren, weißt du, solange dein Gehirn und dein Herz noch arbeiten. Aber du
wirst kein Selbstgefühl mehr haben, keine Erinnerungen, kein ... nichts. Es gibt
keine Chance, sich davon zu erholen. Du fristest nur dein elendes Dasein. Als
leere Hülle. Und deine Seele hast du verloren ... für immer."

Dann bleibt ein zwar lebensfähiger aber völlig leere Körper übrig. Ohne Persönlichkeit, Gefühle , Wahrnehmung oder Bewusstsein. Die Person ist eigentlich keine Person mehr nur noch eine leere Hülle.  Man könnte sagen eine Art seelenloser "Zombie" weil die Dementoren die Seele aus dem Körper saugen. 

Der Person wird die Seele durch den Mund ausgesaugt. Dies wird als schlimmer als der Tod beschrieben. Eine Person kann ohne ihre Seele existieren, hat dann allerdings kein Selbst mehr, keine Gefühle, keine Erinnerung nichts.

Was möchtest Du wissen?