Was passiert mit dem Kalk wenn man viel kalkhaltiges Wasser trinkt?,

9 Antworten

Der Kalk macht schöne, kräftige Fingernägel und ist auch gut für die Haare. Soviel Leitungswasser dass es schadet kannste nicht trinken.

LG Opa

Kalk, also Calciumkarbonat, ist eine Verbindung aus Calcium, Kohlenstoff und Sauerstoff (CaCO3). Der im Trinkwasser enthaltene Kalk wird von der Magensäure (0,5 % Salzsäureanteil) in seine Bestandteile zerlegt; Calcium ist gut für die Knochen, Kohlenstoff ist sowieso in den meisten Nahrungsmitteln enthalten (z. B. Zucker, Mehl) und der Sauerstoff hält dich munter. Trink also weiterhin Leitungswasser, es ist das Lebensmittel, dass in Deutschland am strengsten kontrolliert wird.

sehr gut! DH!

0

Keine Angst, der Kalk aus dem Wasser setzt sich nicht im Körper ab. Man redet zwar von Verkalkung, aber das sind Ablagerungen aus dem Körper und haben mit verkalkten Leitungen nichts zu tun.

Seit das Wasser in unserer Stadt deutlich weniger Kalk als früher enthält, habe ich weniger Zahnstein.

München hat DH 11 und ich habe wenig Zahnstein

0
@Niklaus

Die Zahnsteinbildung ist auch von vielen Anderen Faktoren abhängig (Ernährung, PH-Wert des Speichels, ...).

Aber der Zusammenhang Wasserhärte geändert / Zahnstein geändert, war schon interessant.

1

Kalkhaltiges Wasser ist nicht nur unschädlich, sonder sgar gesund. Es passiert also nichts Schlimmes!