Was meint ihr. Sind die Vor- und Nachteile der neuen Technologien Fluch oder doch Segen für uns?

5 Antworten

Für jeden Einzelnen von uns ist es genau das, was wir daraus oder damit machen.

Leider ist es mit der freien Entscheidung nicht so einfach. Sachzwänge bestimmen größtenteils das Handeln.

0

Man schaue sich die gegenwärtige Weltwirtschafts-Krise an und somit dürfte die Antwort schnell gefunden sein. Die Menschheit schafft es weder mit noch ohne Maschinen. Liegt leider an einer evolutionären Fehlprogrammierung. Schade eigentlich.

Es ist keine evolutionäre Fehlprogrammierung, es ist schlichtweg Macht- und Geldgier einzelner Menschen oder von Menschengruppen, die uns dahin gebracht hat.

0

Technologischer Fortschritt ist erst einmal gut! Arbeitsplätze sollten dadurch nicht verloren gehen, denn langfristig gesehen, braucht man den Menschen, der die Technologie steuert. Also wird es in Zukunft andere Arbeitsplätze geben. Es gibt auch viele Bereiche, die Menschen nicht gerne selbst bearbeiten, da ist die Technologie gefragt.

Abkürzung Technische Anlagen und Maschinen?

Wie lautet die Abkürzung für "Technische Anlagen und Maschinen" in der Buchhaltung

...zur Frage

Mündliches Abitur Gemeinschaftskunde Themen?!

Hallo!

Ich muss demnächst meine Themen samt Gliederung als Fragen formuliert abgeben. Panik Bis jetzt habe ich:

  1. Israel/Palesina: Westliche Sicht auf den Konflikt (besonders die israelische Siedlungspolitik)

  2. Globalisierung: Segen oder Fluch?

  3. Vergleich der Versicherungssysteme Deutschland/ Usa, Obamacare, Vorteile, Nachteile, Hintergründe

  4. ?

Habt ihr Vorschläge für ein viertes Thema oder konkretere Fragestellungen? Hätte auch Intresse an der Krimkriese, scheint mir aber sehr weit gefasst. Habt ihr eine Idee wie ich das eingrenzen könnte? Danke :)

xo

...zur Frage

Eure Meinung: Zunehmende Automatisierung gut oder schlecht?

Ich habe letztens einen Artikel gelesen indem stand, dass in 10 oder 20 Jahren ca. 50% der Jobs komplett automatisiert werden könnten. (Verkäufer an der Kasse durch vollautomatische Selbstbedienungsanlagen, wo das Essen automatisch nach Hause kommt, selbstfahrende Fahrzeug (Google will Busse, Zug und Taxi automatisieren), 3D-Drucker produzieren jetzt schon genauer und schneller Zahn- und Gelenkprothesen als Menschen, Steuerberater und viele Bürojobs werden durch Software jetzt schon fast ersetzt (eigene Erfahrung), Internetsetien (check 24...) beraten einen besser bei Versicherungen, Urlaubsreisen etc. als Menschen usw., Roboterarme schon Autos ganz von alleine bauen und lackieren...

Viele warnen davor, dass hohe Arbeitslosigkeit entstehen wird und die Kluft zwischen Arm und Reich noch größer wird.

Andere sagen, ist doch gut, dann bekommt jeder Menschen sein Grundeinkommen, niemand muss mehr arbeiten gehen und jeder hat 24h, 7 Tage die Woche frei und kann tun und lassen was er will, während Maschinen arbeiten.

Was denkt ihr, ist die zunehmender Automatisierung gut oder schlecht?

...zur Frage

Warum lassen das soviele Menschen mit sich machen?

Ich habe das Glück dass ich eine Arbeit habe in der wirklich alles nach Gesetz geht. Wenn ich meinen Arbeitsplatz vorbereite dann ist das Arbeitszeit, wenn ich meinen Arbeitsplatz nach der Arbeit sauber mache so gehört dass auch zur Arbeitszeit. Wenn ich meine Arbeit unterbreche weil ich dringend aufs Klo muss, so ist das keine Pausenzeit.

Ich erlebe immer wieder von Leuten die gezwungen werden 15 Minuten vor Arbeitsbeginn auf der Arbeit zu sein um den Arbeitsplatz vorzubereiten um die eigentliche Arbeit zu beginnen. Dh. sie schalten die Maschinen an, räumen schonmal den Kram zusammen den sie brauchen werden und erst um Punkt 8 fängt die Arbeitszeit an, die 15 Minuten vorbereitung werden nicht berücksichtigt. Der AG verlangt aber auch dass nach der Arbeit noch private Zeit investiert wird um den Arbeitsplatz zu säubern. 15 Minuten lang, Maschinen ausschalten, Müll beseitigen, einmal durchfegen. Das macht jeden Tag eine halbe Stunde aus.

Ich mache beispielsweiße jeden Tag eine halbe Stunde länger dass erlaubt mir am Freitag gegen 13 Uhr nachhause zu gehen, finde diese Regelung auch ganz gut. Oder folgendes, ich war eine Woche krank, kam auf die Arbeit und Chef hat mich wieder heim geschickt weil ich noch sichtlich angeschlagen war. Aus einer woche wurden 2 ich kam auf die Arbeit und was gab es? Nichts, ich kenne das von anderen Betrieben dass die Leute nach einer Woche krank sein mit ihren Vorgesetzten ein "Krankheitsgespräch" führen. Muss man sich jetzt mal vorstellen, da werden Leute die besser bezahlt sind als wir dafür eingesetzt um ein "Krankengespräch" zu führen.

Oder ich habe von Sachen in meinem Bekanntenkreis gehört, da bekommen die Leute ein Attest und werden bereits nach 3 Tagen angerufen ob sie nicht doch früher kommen könnten, trotz krankschreibung. Oder ein Bekannter arbeitet in der Industrie, er hat immer einen Laptop Zuhause und wird in seiner Freizeit manchmal angerufen um mal eben Dinge von seinem Laptop fernzusteuern oder Daten weiterzuleiten, das ist alles in der Freizeit und keine Arbeitszeit.

Ich kenne soviele Leute die das machen müssen und ich mit meinem Arbeitsplatz wo alles im großen und ganzen geregelt abläuft bin eher die Ausnahme. Bei mir kommt es natürlich auch zu überstunden, bereitschaft und und und aber wenn ich eine Minute länger bleibe dann wird mir 1 Minute gut geschrieben, wenn ich einen Finger krumm mache, dann wird das registriert und natürlich auch bezahlt.

Wieso lassen das soviele mit sich machen? Wissen die das nicht? Ist die Angst zu groß den Job zu verlieren? Haben die Arbeitnehmer wirklich keine Lobby? Was is da los?

...zur Frage

Welche Berufe haben eine sichere Zukunft (Digitalisierung)?

Hallo,

ich mache mir momentan viele Gedanken darüber, was ich studieren könnte. Dabei frage ich mich hauptsächlich, ob ein Studium, das jetzt nicht unbedingt etwas mit Informatik zu tun hat überhaupt noch Zukunft hat. Ich habe dabei immer die Digitalisierung im Hinterkopf und habe, was vielleicht auch etwas übertrieben ist, immer das Gefühl, dass man jeden Menschen, sei er noch so hoch qualifiziert, durch Maschinen ersetzen könnte.

Gibt ja auch schon Prognosen, dass beispielsweise Chirurgen in Zukunft nicht mehr wirklich gebraucht werden, weil z.B. Maschinen viel genauer und sorgfältiger operieren als Menschen es überhaupt könnten.

Gibt es überhaupt noch sichere Berufe und wenn ja, welche?

...zur Frage

Wie viele Maschinen darf man gleichzeitig bedienen?

ich soll ab juni an 17 Maschinen gleichzeitig arbeiten und das auch noch alleine jedenfalls in der Mittel und Nachtschicht bin ich allein gibt es Gestzliche Regeln wie viele Maschinen man alleine bedienen darf?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?