Was macht eine gute Gesellschaft aus?

5 Antworten

Engagierte Bürger, die sich kümmern statt kümmern zu lassen. Informierte Bürger, die aktiv werden, wenn die Medien manipulieren statt zu informieren. Bürger, die sich um ihre Kinder kümmern und ihre Ausbildung, statt sie vor TV und elektron. Medien verkümmern zu lassen. Bildungschancen, die nicht von oben, von der Politik gefordert wird, sondern die die Bürger selbst anpacken, die Konflikte dazu nicht scheuen statt wegzugucken und sich wegzuducken. Eine funktionierende Demokratie lebt von engagierten Bürgern, nicht von Institutionen, die nur von Beamten verwaltet werden. Das hat 1784 bereits Kant in seinem Aufsatz gesagt "Was ist Aufklärung."

"Faulheit und Feigheit sind die Ursachen, warum ein so großer Teil der Menschen, ..., dennoch gerne zeitlebens unmündig bleiben; und warum es anderen so leicht wird, sich zu deren Vormündern aufzuwerfen. Es ist so bequem, unmündig zu sein."

Recht hatte er und eine gute Gesellschaft ist mit solchen Leuten nicht zu machen, egal mit welchem System.

Schade noch gar nicht ausgezeichnet. Und komisch dass auf solche sinnigen Fragen nur wenige Antworten kommen , bei sinnlosen kommen meist mehr. Dieser Ausführung gibt es in der Kürze nichts zuzufügen. Danke

0

Ganz allgemein gesagt:

Eine Gesellschaft ist gut, wenn ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet ist und Wohlstand existiert und auch für jeden erreichbar ist.

Mehr braucht es für mich nicht.

Ist Sicherheit nicht nur schwachsinn? Sicherheit eigentlich ist nichts sicher und wenn es nur um Wohlstand geht will ich in so einer Welt nicht leben, was ist mit der Freiheit die die Politiker unter dem Deckmantel der "Sicherheit" verstecken wollen. Lg

0

Kurz gefasst ist eine Gesellschaft gut, wenn die Menschenrechte eingehalten werden.

Was möchtest Du wissen?