Was macht DXM im Nervensystem kaputt?

2 Antworten

Deine Frage ist wirklich äusserst weit gefasst bzw. diffus umschrieben. Einerseits wurde vor Jahren schon der OTC Verkauf etwas reglementiert. 20er Einheiten gibt es nicht mehr ohne ärztliche Verordnung. Anderseits gibt es aber auch völlig neue Einsatzgebiete für dieses Medikament (im neurologischen Bereich).

Es kommt hier mit entscheidet auf die genaue Dosis mit an! Grundsätzlich wird die Substanz eigentlich gut vertragen. In den USA sogar noch weit häufiger in Gebrauch. Nun gibt es aber bei Missbrauch gefährliche Risiken bzw. NW. Meistens sind das relativ banale Gefahren, wie beispielsweise Sturzgefahr, die Gefährdung beim führen eines Fahrzeuges oder auch nur massive Übelkeit (wie gesagt; je nach Dosis). Der Angriffspunkt ist schon seit langem wohl bekannt. Es sind mir jetzt absolut keine Erstschäden bekannt! KEINE auf die therapeutische Breite bezogen jedenfalls.... Die max. Dosis beträgt 30mg alle 4-6h. Die NW werden ja wie schon erwähnt sogar genutzt. Abusus ist hier völlig unsinnig und abzulehnen(!) inbesondere im Verbindung mit anderen psychoaktiven Substanzen. Man vermutet da bestimmte Wirkungen. Diese sind aber abhängig vom eigentlichen Angriffspunkt am Rezeptor nur teilweise zu erklären.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Meinte eher schädlich in Richtung Missbrauch, sprich so eine Dosis von 20-25 Pillen 💊

0
@CrazyBodo200

Wie gesagt, es schädigt nicht das Nervensystem. Es tötet keine Nervenzellen. Es schädigt andere Organsysteme durch Beeinflusung der Reizweiterleitung. Und da keine Tierversuche am Menschen durchgeführt werden, bei denen systematische Studien Menschen gezielt vergiften, ist die weitere Datenlage auf Fallberichte beschränkt. Krampfanfälle, fehlregulierter Blutdruck, fehlerhafte Herzfunktion, Koma...

2

Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass es Nervenschäden verursacht. DXM ist ja wie Ketamin oder PCP ein Glutamat (NMDA) Hemmer, zu viel Glutamat verursacht Nervenschäden, das ist beispielsweise der Grund für das Entzugssyndrom bei Benzodiazepinen. Eigentlich könnte das sogar hilfreich bei Nervenschäden sein, aber wie gesagt ich bin kein Profi, das ist nur eine Vermutung. Deswegen sollte sich keiner einfach so auf eigene Faust DXM reinpfeifen.

Was möchtest Du wissen?