Was könnte man sich neben der Schule aufbauen?

6 Antworten

Das hängt ganz von deinen Fähigkeiten ab. Wenn du nich nichts spezielles kannst wofür andere Leute bereit sind zu zahlen bzw selber nicht können dann heißt das wohl erstmal lernen und ausprobieren, das Geldverdienen kommt erst ne ganze Ecke später

Wenn du selber nicht auf die Idee kommst aus deinen Kompetenzen ein Produkt oder eine Dienstleistung anzubieten, werden die anderen Dir auch keinen Vorschlag machen können. Mach das was nicht zu viel Zeit einnimmt und was du vor allem sehr gut kannst und was Dir spaß macht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wen du 16 schon bist Dan geht auch ein 450€ Job !15 stunden in der Woche arbeiten! Das müsste auch mit der schule und dem Jugendgesetz gehen!

Und - Du bist bereits volljährig? damit Du eigenständig ein Gewerbe anmelden kannst.

Mit 16 Jahren kann man bereits Minijobs ausüben, also sozialversicherungsfreien Beschäftigungen nachgehen und damit im Monat 450 € verdienen. Ich verstehe nicht genau, was Du mit "aufbauen" meinst, aber Geld zu verdienen (und es zu sparen) sowie darüber hinaus noch Berufserfahrung zu sammeln, hat sicher langfristigen Effekt. Wo willst Du denn im Leben hin, was sind Deine Berufswünsche?

Ich habe vor einiger Zeit einen Mann auf einer Party kennengelernt, der vom Jugendalter bis ins Studium hinein in einer Cafékette gekellnert hat. Dabei hat er sich im Unternehmen so qualifiziert, dass ihm ein Job als Betriebsleiter angeboten wurde. Mittlerweile koordiniert er alle Geschäftsstellen in NRW. Das waren viele kleine Schritte, aber mit einem Minijob hat alles angefangen. Planbar ist sowas natürlich nicht, aber man kann ja früh damit anfangen auf etwas hinzuarbeiten.

Was möchtest Du wissen?