Was kann man in der Mittagspause essen?

7 Antworten

Ich finde einen Frischkornbrei sehr lecker. Der hält lange satt, geht schnell und ist supereinfach. 

Im Reformhaus bekommst du dafür eine 5-Kornmischung geschrotetes Getreide. Davon weichst du abends 2-3 Esslöffel voll mit Wasser ein. Gerade so, dass das Getreide bedeckt ist. Das Wasser muss am nächsten Morgen ganz aufgesaugt sein.

Das dann in den Kühlschrank stellen. Morgens schnell eine gut reife Banane mit der Gabel zerdrücken. Einen kleinen Becher Naturjoghurt dazu und fertig.

Abwandeln kannst du es mit: Mandelmus, Nussmus, Weintrauben, klein geschnittenem Äpfeln, Datteln, Feigen ... Was du magst.

 

Eintopf,
Suppe,
Kartoffelbrei mit Fisch/ Fleisch,
Ofenkürbis mit Reis,
ReisGemüsepfanne,
Pfannkuchen mit Gemüsefüllung / Wraps,
Nudeln mit Pesto/ tomatensauce,
Kleine Pizzabrote (selbermachen!),
Omelette, rührei,
Sandwiches aus Vollkornbrot/ Sonnenblumenkernbrot,
Nüsse, Studentenfutter,
Porridge,
Milchreis ohne Zucker,
Obst,
Griesbrei,
Magerquark mit beeren & zimt,
Joghurt ,
Frischkäse und Knäckebrot,
Pitabrot gefüllt mit Putenstreifen & Salat.
Lg

Salate kann man immer kalt essen. Pack dir dein Dressing nur in eine extra doese. Couscous kann man auch sehr gut kalt essen. 

Was möchtest Du wissen?