Was kann man gegen Nudisten-Spanner machen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Moin.

Nimm Dein Handy mit und fotografiere die Typen. Am Besten so, dass sie es mitbekommen. Das schreckt sie erstens ab, denn solche Typen wollen eigentlich unerkannt bleiben. Außerdem erleichtert es ihre Identifizierung, wenn die Sache doch mal bei der Polizei landet. Idealerweise fotografierst Du a) deren Gesicht und b) wie diese ihre Kamera auf die Nudisten richten.

Was den Einwand von Dir in einigen Deiner Kommentare auf andere Antworten hier angeht: Wenn Du da nicht völlig alleine bist, dann hast Du Zeugen. Da spielt es dann keine Rolle mehr, ob diese Typen die Bilder schon überspielt und von der Kamera oder dem Handy gelöscht haben.

Wenn mehrere Leute bezeugen können, dass diese Typen dort gezielt Fotos gemacht haben, hat die Polizei eine ausreichende Handhabe gegen diese Typen und hat eine Anzeige gegen sie auch ohne die Fotos gute Aussichten auf Erfolg.

Darüber hinaus hast Du neben der Polizei auch die Möglichkeit, Dich an das Ordnungsamt des Ortes zu wenden.

- -
ASRvw de André

Rede mit den Leuten, wenn sie nicht aufhören mit Poilzei usw. Drohen oder, um Konflikt zu vermeiden, einfach weggehen. oder den langen Weg zur Strandwache hinter sich bringen :/

Nun, die Frage ist, ist der FKK-Strand "offiziell" ?

Wenn ja, kann man davon ausgehen, dass "die Vorkommnisse" dort auch die 1 km entfernte "offizielle" Badeaufsicht interessieren.

Also das wäre meine erste Aktion. Sich was überziehen, schönen Strandspaziergang zum Hauptstrand machen und das dort "melden".

Klar besteht das Risiko, dass der nur sagt "was, schon wieder. Tut mir leid, wir sind personell so unterbesetzt, dass wir nichts machen können", dann hast Pech gehabt.

Aber wer weiß, vlt sagt die Strandaufsicht auch "hier haben sie meine Handy-Nr. , rufen Sie mich an, wenn sie die Spanner das nächste mal sehen, dann komme ich sofort mit meinem Dienstfahrrad rübergeraldelt".

Who knows, Versuch macht kluch.

Ja, ist er. Er wird in sämtlichen Prospekten als "FKK - Genießerstrand" beschrieben und zudem gibt es an dem Bereich wo er anfängt folgendes Schild "Hier beginnt der FKK Bereich" und dann sind da auf dem Schild halt noch zwei trickfilmfiguren nachgezeichnet, die nackt sein sollen. :)

Tut es :) Gestern waren wir dort gewesen und hatten die Situation geschildert und auch Fotos gezeigt, auf denen die Spanner eindeutig eine Frau und Tochter fotografiert haben. Wir bekamen zu hören, das man dort "zivil" umhergehen wird, besonders in der kommenden Sommersaison.

1

Ich würde ihnen einfach mit der Polizei drohen. Wenn du ein Handy dabei hast (natürlich bei deiner Tasche oder so ;), dann würde ich sie einfach mal fotografieren. Ist auch nicht die feine englische Art, aber vllt lassen sie es dann.

Aber droh doch einfach mal damit, die Polizei anzurufen, vllt reicht das. Oder du fragst mal die Aufsicht, wie sie mit sowas umgehen.

Ich hab denen schon gesagt, das die die Bilder löschen sollen. Daraufhin haben die nur ihre Sachen gepackt und sind gegangen. Und da der Familienstrand, an dem die Badeaufsicht ist, etwa 1Km entfernt ist, hatte ich keine Möglichkeit, ihn dort zu melden. Und der Polizei nützt das auch nichts. Selbst wenn der Mann iwie durch Beschreibung auswendig gemacht wird, kann er bis dahin die Bilder sonst wo überspielt haben .__.

0
@Melissaxy98

Trotzdem hilft drohen meiner Meinung nach schon mal.

Ich hab das schon verstanden, dass du es nicht gleich melden konntest. Aber ich würde trotzdem mal fragen, wie sie mit sowas umgehen (im nachhinein), damit du es fürs nächste Mal weißt.

0

An einem FKK-Strand soll  - besser: muss man nackt sein!

Sind die Männer, die fotografieren nackt? Wenn "Nein", dann hast Du das Recht die Polizei zu informieren und nötigenfalls eine Anzeige wegen Belästigung gegen Unbekannt aufzugeben. Die Polizei kann gegen diese Männer Aufenthaltsverbote aussprechen. Auf jeden Fall müssen sie auf diese Anzeige tätig werden, erst recht, wenn dann noch fotografiert wird.

Gegen das Fotografieren im Allgemeinen kannst Du nichts machen, solange von Dir kein Portraitfoto (Du alleine auf dem Foto) gemacht wird egal ob nackt oder angezogen. Nur dann, wenn es an diesem Strandabschnitt ein allgemeines Fotografierverbot gibt, dann liegt der Fall anders. Sonst könnten sich die Männer immer noch damit herausreden, sie hätten die Landschaft fotografiert. Dumme Ausrede - aber juristisch kaum zu wiederlegen!

Ignorieren hier so manche "Antwort". Es gibt auf dieser Seite immer Leute, die grundsätzlich gegen Nackte sind. Sie geben immer falsche Antworten ein, mit der Tendenz: Nacktsein ist grundsätzlich verboten!

Es gilt: an einem FKK-Strand muss man sich nackt ausziehen! Wer das nicht macht, der verstößt gegen das Recht. Das gilt genauso nur umgekehrt an Textilstränden.

Nein .. Wie oben beschrieben, sind es Spanner, die angezogen sind. Meist sitzen die oberhalb des Strandes auf den Bänken, oftmals spazieren die aber auch am Wasser umher und fotografieren, wo es nur geht.

Und leider ist es genau so, das die dich nicht "zufällig" mit auf's Bild bekommen haben, sondern du ganz genau von Kopf bis Fuß und total nah abgebildet bist. Ich konnte auch beobachten, das bei mir und einigen anderen Mädchen/jungen Frauen am meisten Fotos gemacht wurden.

Ich hab heute mal einen Topp befolgt und hab mich vor einem Mann, bei dem ich das mitbekommen habe hingestellt und ihm gesagt "Bitte einmal freundlich lächeln" und hab ihn selbst fotografiert. Hab ihn dann aufgefordert, die Fotos auf seiner Cam zu zeigen und Taaddaaa .. 4x hat der Kerl mich drauf gehabt -.- Hat sie aber alle ganz brav gelöscht :-) - Und sich danach auch auf den Rückweg gemacht.

Eben! :) Dafür gibt es ja extra diese FKK Strände, das Menschen, die nacjt sein wollen, es auch können :)

0

Es gilt: an einem FKK-Strand muss man sich nackt ausziehen! Wer das nicht macht, der verstößt gegen das Recht. Das gilt genauso nur
umgekehrt an Textilstränden.

Gegen welches Recht verstößt man, wenn man sich an FKK Stränden nicht auszieht?

Es gibt auch gemischte Strände, an denen FKK und Textil zusammen erlaubt ist.

0
@Saturnknight

Es gibt keinen Paragrafen, der genau Nacktheit verbietet. Das Verbot, nackt zu sein, wird durch den § 118 OWG geregelt. Das ist das Verbot: "Erregung öffentlichen Ärgernis". Es wird unterstellt, dass bei Textilstränden Nackheit ein "öffentliches Ärgernis" ist. So kann man umgekehrt bei echten FKK-Stränden oder -Geländen das Gegenteil behaupten. Dort erregt man durch Kleidung allein schon das "öffentliche Ärgernis", wenn dann noch Fotos von Einzelpersonen gemacht werden, dann ist das ein weiteres Zeichen, um die Polizei einschreiten zu lassen.

0

Gibt es in dem Ort vielleicht so was wie eine Touristeninformation, oder ähnliches? Oder ein Bürgerbüro?

Denen solltest du das auch mal erzählen, was da so abgeht. Sag ihnen einfach, daß du viele Freunde hast, die auch gerne FKK machen wollen, aber du ihnen wohl von Friedrichskook abraten mußt, da es hier ein massives Spannerproblem gibt.

Touristen bringen in der Regel viel Geld in die Gemeinde (manche erheben ja extra eine Kurtaxe). Negative Vorfälle, die die Leute davon abhält, dort (nochmal) Urlaub zu machen ist etwas, was keine Touristengemeinde will.

Vielleicht werden dann die Bänke versetzt, oder es wird ein Sichtschutz aufgebaut, oder eine zusätzliche Badeaufsicht eingestellt.

Wenn du einen der Spanner nochmal direkt konfrontierst, wäre es vielleicht kein Fehler, wenn ihr in der Mehrzahl seid. Ich meine eine nackte 17jährige konfrontiert einen Erwachsenen, der sich ertappt fühlt ... wer weiß wie die dann so reagieren. Also besser wäre es, wenn ihr zu dritt seid, oder so, alleine schon zum Selbstschutz

Hallo,

Jap, im Ort gibt's 'n Tourismusservice. Dort muss man wie schon angesprochen, Kur-Taxe zahlen. Sind hier 25,- pro Person.

Ich werde das auf jeden Fall heute mit meiner Mutter&Freundin dort ansprechen! :)

Naja, in den letzten beiden Fällen sind die jedenfalls abgehauen. Liegt vllt. daran, dass es keiner erwartet, das sich gerade ein Mädchen so dagegen wehrt o.o .. Aber Sie haben schon recht, zu dritt wäre das sicher nicht so riskant, wie alleine.

Ich danke für die vielen Tipps und wünsche noch einen angenehmen Sonntag! :)

1

Ja, wie du schon sagst ohne Einverständnis ist das illegal und im Zweifelsfall die Polizei informieren und Anklage erheben.

Eben! Frage bleibt nur "WIE?" .. Ich kenne die Männer nicht einmal und bis die evtl. auswenig gemacht wurden, können die die Fotos schon sonst wo überspielt haben.

0

Wenn Muslime angeglotzt werden, weil sie sich vollverschleiern, ist das ja auch kein Problem. Nichts anzuziehen ist auch gefährlich, einfach normal wie jeder andere Mensch anziehen

1. Gegen anglotzen habe ich nichts.
2. Es geht darum, das ich nicht will, das von mir Fotos gemacht werden und die wohl auch noch online gestellt werden.

Ps. Links sowie rechtsEXTREMISTEN haben bei mir nix verloren!

1

bin weder links noch rechtsextrem - sondern in der mitte. vllt. einfach mal die Polizei vor dem Besuch kontaktieren. wenn dann die perverslinge mit ihren Kameras erwischt habt ihr sie sofort

0

Was möchtest Du wissen?