was kann ich tun wenn ein hund mich anbellt?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es gibt zwei möglichkeiten, mit denen ich meist gut zurecht komme. entweder du ignorierst den hund und schau ihm auf keinen fall in die augen, oder wenn du dich traust kannst du in die hocke gehen und einfach auf den boden schauen. bei mir hat das mal bei einem sehr aggressiven hund funktioniert. er hat danach an meiner hand gerochen und damit war die sache erledigt. er ließ mich dann weiter gehen.

wieso nicht in die augen schauen?

0
@mich123

das ist ein zeichen bei hunden/wölfen -> lass uns kämpfen! wenn möglcih versucht er dich dann ja anzugreifen!! :o

0
@mich123

Ich hab generell bei Hunden iwie voll Panik... Wenn ich denen auf die Schnauze schaue, nehmen die des dan wahr, wie wenn ich denen dann in die Augen schaue? Ich hab da immer voll Angst. o.ô

0
@hundhasemeersau

das ist doch kein zeichen für lass uns kämpfen, damit drängt man sie einfach zurück und wenn sie dann rudelführer sein wollen greifen sie an um es zu werden

0
@xXxSabinexXx

@xXxSabinexXx, Hunde richen, wenn Du Angst und Panik hast. Die Situation wird noch verschlimmert, wenn Du in die Augen bzw die Schnautze schaust. Sprich mal mit einem Hundetrainer oder geh zum Hundeverein. Oft kennen die gut sozialisierte Tier, welche Dir helfen könnten die Angst zu überwinden. Auch man Dir ein richtiges Verhalten gegebenüber Hunden zeigen.

0

Demonstrativ in die Luft, bzw. in eine andere Richtung gucken und freundlich, beruhigend, aber bestimmt sagen: bist ein Guter und jetzt geh Ab !

Keine Angst zeigen,uod den Hund ignorieren,oder Den Hund ansprechen,nach dem Motto:was willst Du denn .Das hilft schon ,nur nicht weglaufen.Wenn der Hund friedlich bleibtt ,Ihm ruhig Deine Hand hinhalten,das Er daran schnuppern kann.

Hund soll andere Hunde ignorieren

Wenn ich mit meiner Cane Corso Hündin (16 Monate) spazieren gehe und uns ein Hund entgegen kommt, fängt sie immer wie verrückt an zu ziehen und will unbedingt den Hund beschnüffeln. Ich versuche dann so zu tun als wäre der Hund nicht da und ziehe sie einfach weiter bis der Hund außer Sichtweite ist. Manchmal rennt der andere Hund aber auch zu ihr und dann wird geschnüffelt, meine will dann anfangen zu spielen. Sie kann entgegenkommende Hunde ja gern registrieren, ich möchte aber dass sie nicht zu jedem Hund hinrennen will. Wie verhalte ich mich richtig? Sie wurde schon zweimal gebissen (in beiden Fällen kleine Hunde, also keine wirklichen Verletzungen). Einmal kam der Hund um die Ecke und hat Kira einfach unvermittelt ins Bein gebissen. Beim zweiten mal hast der andere Hund ihr nach dem schnüffeln in die Lefzen gebissen. Sie schaut dann zwar immer nur und reagiert gar nicht wirklich, aber das kann sich ja bei ihr noch ändern, sie ist ja sehr jung. Was soll ich in so einer Situation tun wenn ich sie nicht vermeiden kann? War in beiden Fällen für mich wirklich nicht absehbar.

...zur Frage

Hund bellt nur manchmal größere Hunde an, seit er mal fast von einem getötet wurde, was tun?

Mein Hund wurde mal von einem Hund so stark gebissen, dass die Zähne im Fleisch waren - Glück im Unglück -, denn es war wenige cm unter dem Genick und somit hatte mein kleiner Glück.

Der Hund war zu Besuch bei uns zu Hause - der Hund hat leider schon viele Artgenossen gebissen gehabt, deshalb darf er auch nicht mehr in Deutschland leben, das wussten wir davor nicht, wobei ich die Schuld bei den Besitzern sehe, statt bei dem Hund - naja wie dem auch sei - seitdem bellt mein Hund gerne mal größere Hunde an, vor allem Hunde, die so aussehen wie er.

Zum Glück gab es mal einen Hundebesitzer, der an seinem Stefford-Terrier Welpe schnuppern lassen hat, somit dachte ich, dass er vielleicht merkt, dass die ihm nichts tun und das er keine Angst mehr haben muss, aber er bellt nun diesen Hund (der inzwischen ausgewaschen ist) nur noch ganz selten an, wenn er vorbeiläuft, aber sobald er schnuppern darf, ist er wieder ruhig.

...zur Frage

Hunde, weg rennen, Hilfe?

Hey Leute jetzt brauche ich mal eure Hilfe. Ich habe einige Hunde genau gesagt acht Stück. Zwei davon sind nicht ganz brav. Beide sind ausgewachsen und sehr stur. Der eine Hund ist ein kaukasischer Schäferhund und der andere ist ein Moskau Hund, also eine Art Bernhardiner. Nun habe ich das Problem das ich in einem großen Grundstück wohne. Mit einem ganz großen Garten. Die beiden Hunde hauen aber immer ab, das bedeutet dass sie über den Zaun klettern und wegrennen. Dann gehen sie zu irgend jemanden und klauen da manchmal Hühner. Ich wohne in Ungarn, in einem kleinen Dorf voller asozialen Menschen, das war als wir hier her gezogen sind noch nicht klar. Heute war wieder ein Mann da, mit einem Riesen Säbel in der Hand, er hat uns bedroht und gesagt wenn noch einmal die Hunde bei ihm zum Grundstück kommen, wird er sie erschiessen. Jetzt habe ich große Angst. Das Problem ist aber, das beide Hunde unberechenbar sind. Ich weiss nicht was ich machen soll, ich weiß das sie immer weg rennen werden, nach so einer Stunde kommen die dann wieder, irgendwann aber nicht mehr. Habt ihr eine Idee wie ich das so machen kann, das sie nicht mehr weg rennen? Ich habe das Grundstück auch schon mit so einem Pferdeelektrozaun bespannt, aber der Hund hört wenn der an ist und wenn nicht. Was mache ich da? Wir haben hier aber so viele Bäume, Sträucher und co.  das man denn nicht lange an lassen kann. Habt ihr eine Idee?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?