was kann ich tun damit die milch beim pudding kochen nicht anbrennt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es liegt vielleicht daran, dass dein Topf vorher nicht ganz sauber war.
Auch wenn du die Milch schon mit Zucker aufkochst, kann das leichter zu einem Anbrennen führen.
Fettärmere Milch brennt übrigens leichter an, als fetthaltigere Milch.

Beim Erhitzen der Milch daneben stehen bleiben, wenn die Milch hochkommt, das Pulver oder die angerührte Masse zugeben, Topf von der Kochstelle nehmen und mit einem Schneebesen zügig rühren. Sobald die Masse aus dem Topf heraus ist, den Topf SOFORT gründlich spülen. Da ich nur EINE funktionierende Hand habe und im Rolli sitze, passe ich lieber auf, bevor ich mir die Kochstelle versaue oder Angebranntes in Topf oder Pfanne habe.

Topf vorher mit kaltem Wasser ausspülen und langsam hoch kochen.Und sowie die Milch anfängt hoch zu gehen,den Topf von der Kochstelle nehmen und schnell einrühren.

Ich koche dann nicht mehr weiter,was viele machen und deshalb brennt das auch an.

Nicht so heiss machen, dauernd rühren, fetthaltigere Milch nehmen, geduldig sein

herdplatte geringer einstellen und fleißig rühren

Andere haben schon sehr gute Tipps gegeben, die ich ergänzen will: Man sollte einen guten Topf (mit dickem Boden) verwenden, nicht vergessen zu rühren und den Herd nicht volle Pulle aufdrehen.

In Billigtöpfen, die sich schon beim ersten mal braten verziehen, brennt alles an, wenn man nicht sehr aufpasst.

Gucken dass sie nicht anbrennt, Hitzestufe niedriger machen eventuell umrühren?

Langsam zum kochen bringen.. 

seit ich meinen aus stufe 3-4/9 anstelle von 9/9 zum kochen bringe, ist die milch nicht mehr angebrannt

Dauernd umrühren und die Hitze abschalten

Am besten in der Mikrowelle kochen, den Pudding in die Milch einrühren  und 3x2 Minuten auf 600 Watt kochen und dazwischen immer wieder umrühren = fertig.

Was möchtest Du wissen?