pudding kochen. hilfeee!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine gekaufter Becher Pudding enthält meist 150 g. Eine Packung Puddingpulver ist für 0,5 l Milch. Wenn Du nur 150 g Pudding herstellen willst, dann nimm 1/4 des Packungsinhaltes und nur 125 ml Milch.

Ich würde dennoch die ganze Packung zubereiten, in Schälchen portionieren und den Rest im Kühlschrank aufbewahren. Hält sich verschlossen 2-3 Tage und in diesem Zeitraum kann man doch locker den restlichen Pudding verputzen.... ;o)))

ich würde die hälfte abwiegen. und von den anderen zutaten logischerweise auch die hälfte benutzen. ist das ein beutel pudding? kann man ja auch aufheben im kühlschrank und am nächsten tag den rest essen. schmeckt auch gut mit erdbeeren oder anderen obst. so musst du nicht extra abwiegen.

Hallo, warum so kompliziert.

Man nimmt einen halben Liter Milch, davon nimmt man sechs Eßlöffel weg und verrührt sie mit dem Puddingpulver. Da ich Diabetikerin nehme ich keinen Zucker, sondern so 11, 12 Süßstoff. Milch aufkochen, vom Herd nehmen und das Angerührte dann schön gleichmäßig einschütten und verrühren bis es fest wird. Eine Schüssel kalt ausspülen und hineingießen.

Der Pudding wird ja nicht schlecht, also in den Kühlschrank stellen.

das wollte ich auch gerade schreiben.Pudding schmeckt ja immer und was sind ein halber Liter Milch!

0

Ein Viertel von jeder Zutat. Aber das wird nicht´s werden. Koch den Pudding nach Anleitung und stell den Rest abgedeckt in den Kühlschrank. Entweder es findet sich noch ein Opfer oder DU wirst in den nächsten Tagen Nachtisch haben.

Gibt es denn keine Umverpackung mit einer Zubereitungsanleitung mehr?

Ist das Problem, dass das Päckchen angebrochen ist und du die Anleitung nicht auf die Teilmenge umrechnen kannst?

Entweder du kochst den Pudding nach Gefühl, oder du gehst in einen Supermarkt und schaust dir die Anleitung auf einer Vanillepuddingpulververpackung an.

Nach Gefühl könntest du 150 ml Milch mit 20 g Zucker aufkochen und das Puddingpulver einrühren, vielleicht zunächst nur zum Teil. Denk daran, mit einem Schneebesen ständig zu rühren. Wenn der Brei nach zwei Minuten immer noch einen sehr flüssigen Eindruck macht, kannst du den Rest des Pulvers einrühren.

Was möchtest Du wissen?