Was ist Nah- und Fernwärme?

4 Antworten

bei beiden Systemen wird die Wärme außerhalb produziert, es ist lediglich eine Anbindung an ein Versorgungsnetz nötig, und keine Erzeugung innerhalb des Gebäudes nötig.

bei Fernwärme ist die Temperatur des Übertragungsmittels wesentlich höher (Wasserdampf), da die Netze wesentlich umfangreicher sind (höherer Verlust). Bei Nahwärme ist das Übertragungsmittel in Form von heißem Wasser relativ kühl, was mehr Alternativen zur Erzeugung zuläßt (z.B. Solarenergie).

  1. Fernwärme kommt in Form von Wasserdampf aus einem speziellen, u. U. am anderen Ende der Stadt stehenden Fernwärme-Kraftwerk... http://www.stadtwerke-schwerin.de/home/pk/waerme/fernwaermenetz/
  2. Nahwärme könnte dann dementsprechend aus demselben Haus stammen, in dem sie benötigt wird... https://de.wikipedia.org/wiki/Nahw%C3%A4rme

oops... Nahwärme kommt dann wohl auch von außerhalb des Hauses, in dem sie genutzt wird... aber nicht so weit weg, wie bei Fernwärme...

0

Fernwärme kommt von einer zentralen Erzeugungsanlage, welche d. h. in der Regel beim regionalen Versorgungsunternehmen angesiedelt ist.

Nahwärme wird oft im Zuge von dezentralen BHKW-Lösungen erzeugt und verteilt.

Günter

Was möchtest Du wissen?