Was ist in Brennspiritus enthalten?

4 Antworten

Brennspiritus wird vollständig vergällt, meist mit den Vergällungsmitteln MEK (Methylethylketon) und Denatoniumbenzoat, das äußerst bitter schmeckt.

Bis Juni 2013 war zu diesem Zweck in der Bundesrepublik Deutschland
der Zusatz eines Liters der folgenden Ketonmischung auf 100 Liter
absoluten Ethanols zollamtlich vorgeschrieben:

95 bis 96 Gewichtsprozent Methylethylketon (2-Butanon)

2,5 bis 3 Gewichtsprozent Methylisopropylketon (3-Methyl-2-butanon)

1,5 bis 2 Gewichtsprozent Ethyl-sec-amylketon (5-Methyl-3-heptanon)

1 Gramm Denatoniumbenzoat

Seit dem 1. Juli 2013 ist zur vollständigen Vergällung von Ethanol
EU-einheitlich der Zusatz folgenden Gemisches auf 100 Liter absoluten
Ethanols vorgeschrieben:[2]

3 Liter Methylethylketon (2-Butanon)

3 Liter Isopropylalkohol (2-Propanol)

1 Gramm Denatoniumbenzoat

Quelle: Wiki

> Prinzipiell nicht giftig oder?

Doch. Ähnlich giftig wie Ethanol. Aber da im Spiritus deutlich mehr Ethanol als Vergällungsmittel ist, stirbst Du am Alkohol, falls Du es schaffst, genügend Spiritus zu trinken.

Brrr, kaum zu schaffen: schließlich ist das Vergällungs- auch ein Brechmittel.

2
@Bevarian

IPA oder MEK? Der Rest ist doch simpel "auszuschaffen". ;-)

1

Es ist trinkbar, aber nicht geniessbar. Dein Magen könnte es nur kurz halten, dann must du kotzen. 

Was möchtest Du wissen?