Was ist einfacher: Italienisch oder Latein?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die Entscheidung, Latein zu nehmen oder nicht, erfordert einige Überlegungen, die nicht nur für den schulischen Bereich anzustellen sind.
Es geht ja nicht nur darum, ob eine Sprache leichter oder weniger leicht ist. Die grammatische Komplexität von Latein wird durchaus dadurch aufgewogen, dass man in jeder lebenden Sprache auch das Sprechen lernen muss, in Latein jedoch nicht. Das muss man alles bedenken.

http://dieter-online.de.tl/Warum-Latein-f-.htm

Ich habe beides gelernt.  Italienisch ist deutlich einfacher als Latein, hat aber dennoch genug Stoff zum Büffeln. Latein ist dafür sehr viel interessanter. Weißt du schon, was du studieren willst? Wenn du dir da sicher bist und genau weißt, dass das Latinum vorausgesetzt wird, dann nimm natürlich Latein. Italienisch kannst du später immer noch lernen, und da Italienisch ein direkter Nachfolger des Latein ist, wirst du es schneller lernen.  Viel Glück!

Heutzutage braucht man Latein für die meisten Studiengänge nicht mehr. Generell würde ich Italienisch lernen. Es ist einfach einfacherer eine sprache zu lernen die man auch sprechen kann (finde ich). Solltest du aber Geschichtlich interessiert sein oder viele Sprachen lernen würde ich Latein wählen.

Latein braucht man nur noch für ganz wenige Studiengänge (Geschichte, Sprachen). Dass man Latein auch für Medizin, Naturwissenschaften oder Jura braucht, ist ein Märchen, das sich leider sehr hartnäckig hält. 

Italienisch ist deine Lieblingssprache? Dann nimm Italienisch. 

Die Frage "Was ist einfacher?" ist in diesem Falle irrelevant, weil der Unterricht in diesen Fächern sich sehr unterscheidet. Du kannst den Latein- und Italienischunterricht genauso wenig vergleichen wie den Biologie- und den Italienischunterricht. (Als Sprache finde ich Italienisch übrigens einfacher.) 

latein ist die allerschönste Sprache, die ich kenne. Ich habe schon seit dem ! Lernjahr immer eine 1, sowohl mündlich, als auch schriftlich (. Ich würde dir raten, die Sprache beizubehalten, die du von Anfang an gelernt hast, ich denke einmal dass das Latein ist. Überlege dir gut, was du nun auswählst. Ich habe vor, nach dem Abi entweder Latein-, Geschichte- oder Biologie zu studieren, evtl. auch Jura. Deswegen werde ich Latein, allein meiner Leidenschaft zu dieser Sprache wegen, niemals nie abwählen!

Vale, puella aliena!

Ich will nach dem Gymnasium Psychologie studieren und dafür braucht man Latein. :)

0
@hannahberger72

Seit wann braucht man für Psychologie Latein? Wer hat dir das erzählt? 
Latein braucht man nicht mal für Medizin oder Jura. Psychologie wäre eines der letzten Fächer, für das ein Latinum sinnvoll wäre. 

1

Latein braucht man für das Studium

Für welches Studium?
Da hat sich in den letzten Jahren viel geändert.

Italienisch ist sicherlich von der Grammatik her einfacher zu lernen, auch wenn man andererseits Latein nicht sprechen können muss.
Aber macht das nicht gerade eine Sprache aus?

Und wenn Italienisch sowieso schon deine Lieblingssprache ist, so ist das eine gute Voraussetzung dafür, auch in komplizierteren Bereichen besser durchzuhalten bzw. die Motivation zu behalten.

Auf jeden Fall aber helfen dir die Kenntnisse der einen Sprache beim eventuellen späteren Erlernen der anderen.

Die Qual der Wahl - l'imbarazzo della scelta

Vexatio eligendi.

1
@Volens

"Vexatio eligendi."

Ich weiß gar nicht, was man da als einfacher bezeichnen sollte.
Doch ein einziges Beispiel reicht eh nicht zu einer abschließenden Beurteilung.

In Latein ist eligendi natürlich kein einfacher Genitiv, sondern gleich ein Genitivattribut in Form eines Gerundiums.

1
@Volens

Doch ein einziges Beispiel reicht eh nicht zu einer abschließenden Beurteilung.

Sicher nicht.
Aber es ist halt mal ein Beispiel.

0

Für das Studium brauchst du nur ein kleines Latinum, das kannst du auch neben dem Studium machen. Also kannst du jetzt Italienisch lernen

LG ✨

Also ich finde Latein einfacher als italienisch.......aber italienisch kann man natürlich im Ausland besser anwenden.........in Latein lernst du sehr gut Grammatik und verstehst viele Fremdworte im Deutschen besser.........ich habe erst Latein gelernt und verzweifle noch am italienischen........und Italiener sprechen so furchtbar schnell.........aber mittlerweile verstehe ich immer mehr.........

Also es würde dir mehr nützen, wenn du leatein nehmen würdest, aber italienisch ist einfacher.

Ich würde sagen italienisch weil es eine lebendige und gesprochene Sprache ist

Latein finde ich

Italienisch ist eindeutig viel einfacher als Latein

0

Deine Meinung. Ich persönlich finde Latein einfacher da man damit nicht wirklich reden muss (Aussprache egal)sondern einfach nur auswendig lernen muss. Außerdem hat man einen Vorteil wenn man gut in der (deutschen)Grammatik ist.

1

Italienisch ist leichter

Was möchtest Du wissen?