Was ist ein Partizip?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

eine Verbform. Z.B. von "gehen" ist das Partizip I "gehend" und das Partizip II "gegangen". Wichtig ist, daß du darauf achtest, ob es mit mehrs als 2 Wörtern erweitert ist. In dem Fall mußt du es nämlich im Satz mit Komma abtrennen. Also: "Schon ganz früh morgens hierher gekommen, stürzte er sich in die Arbeit." und "Immer schneller in Richtung Heimat gehend, kam er doch noch pünktlich an."

Ein Partizip (v. lat. participium zu particeps „teilhabend“; Pl.: Partizipien) ist eine infinite Verbform. Die Bezeichnung deutet auf die Teilhabe (Partizipation) an den Eigenschaften sowohl von Adjektiven als auch von Verben hin. Ähnliches bringt die deutsche Bezeichnung Mittelwort zum Ausdruck, weil das Partizip gleichsam in der Mitte zwischen Verb und Adjektiv steht.

Als infinite Verbform ist seine Form unabhängig von grammatikalischen Verbkategorien (Zahl, Person und Modus).

Weitere Gliederung: Nach allgemeinen Angaben zu verschiedenen Sprachen (Allgemeines) werden Partizipien gegliedert nach der grammatischen (syntaktischen) Zeitform, durch die sie gebildet werden (Präsens, Perfekt, Futur). Ob diese Zeitform auch in der Funktion innerhalb des Satzes eine Aussage hat, ist sprachabhängig. Im Deutschen dienen diese Zeitformen nur zur Unterscheidung der beiden Arten von Partizipien, die verschiedene Funktionen ausüben. Weitere Abschnitte behandeln besondere Klassen und Abwandlungen.

Es ist z.B bei gehen : gehend oder bei schlafen : schlafend Besipielssatz: Er war sehr froh,als er schlafend von seiner Freundin träumte.

So einfach ist das ;)