was ist ein Mauerblümchen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du sagst es, unscheinbar, unberührbar, schüchtern. Aber: Stille Wasser sind tief^^ :P

Mauerblümchen wird im übertragenen Sinne eine (vom jeweils anderen Geschlecht) nur wenig beachtete Person genannt. Meist bezieht sich die Bezeichnung auf Mädchen oder Frauen.
(wikipedia)

Das sind Menschen, die sich "altmodisch" (grau in grau) kleiden, frisieren, schüchtern sind und kaum ein Selbstwertgefühl bzw. Selbstbewußtsein haben.

im übertragenen Sinne eine (vom jeweils anderen Geschlecht) nur wenig beachtete Person

quelle: wikipedia

Eine Unscheinbare, schüchterne Person, wie ein Mauerblümchen, man bemerkt die Blume fast nicht, aber sie ist da...

Du hasts dir schon selber erklärt und liegst damit richtig!

Na ein bisschen kannst Du doch Deine eigene Assoziationsfähigkeit nutzen, oder?

Mauerblumen, wie z.B. der Hahnenfuß wachsen oft im Verborgenen, also im Mörtel von Mauern, oder zwischen Steinen und Gehwegplatten.

Dort werden werden sie meist übersehen, zumal sie auch selten so auffällig blühen wie z.B. Tulpen, was auch mit dem häufig einhergehenden Licht- und Nährstoffmangel ihres Standortes zusammenhängt.

Diese Eigenschaften - unscheinbar, leicht zu übersehen, im Verborgenen wachsend - werden, wie hier schon mehrmals erwähnt, auf Mädchen/ Frauen übertragen, welche mangels auffälliger Schönheit vom anderen Geschlecht zumeist übersehen werden.

Die positiven Eigenschaften einer Mauerblume - widerstandsfähig, genügsam - werden ihnen aber nicht zugeschrieben.

Es gibt allerdings auch Mauerblumen (Hortensie, Heckenrose), die keineswegs so unscheinbar sind wie ihr Name vermuten lässt. ;)

Ja, es sind Mädchen, die ganz schüchtern sind und kaum beachtet werden, Wie ein kleines Blümchen auf der Mauer

Was möchtest Du wissen?