Was ist ein Kickdown?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein Kickdown findet sich bei Automatikgetrieben. Wie der Name "Kickdown", wörtlich-deutsch "Tretrunter" schon andeutet, passiert etwas, wenn man etwas, konkret das Gaspedal, komplett runter tritt.

Eine Automatik ist so gebaut, idealerweise im niedrigen bis mittleren Drehzahlband zu bleiben, um Sprit zu sparen, also in hohen Gängen zu fahren. Da hohe Gänge zum Beschleunigen aber wenig förderlich sind (kennst du ja auch beim Fahrrad: Niedriger Gang du trittst schnell und leicht, hoher Gang du trittst langsam und schwer, schwer treten eignet sich aber nicht so gut, die Drehzahl zu steigern), erkennt die Automatik am starken Tritt aufs Gaspedal den Wunsch des Fahrers, stark zu beschleunigen und trägt dem auch mit einem niedrigen Gang und hohen Drehzahlen Rechnung.

Früher war der Kickdown über Unterdruck realisiert, da hatten Automatikgetriebe auch noch weniger Gänge (typisch für die 80er eine 3-Gang Automatik). Stieg der Unterdruck im Motor (Drosselklappe weit auf = viel Gas gegeben = viel angesaugte Luft), kam dies am Getriebe an und es schaltete einen Gang runter.

Heute wird der Kickdown eher elektronisch erkannt und Automatikgetriebe haben 7, 8 oder gar 10 Gänge, und das Schalten unter Umständen mehrstufig. Gas etwas durchtreten, einen Gang runter, Gas noch mehr bis voll durch, noch einen Gang runter, Gas von jetzt auf gleich voll durchlatschen evtl. sogar 3 Gänge runter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du auf der Landstraße mit 1300u/min fährst und ein Auto überholen willst, musst du beim Schaltgetriebe runter schalten um eine optimale Beschleunigung zu bekommen. Der kickdown regelt das für dich, einfach das Gas pedal durch drücken, mehr nicht. Geht aber nur beim Automatik Getriebe 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo DonD0ny

Kickdown ist bei einem Automatik wenn man das Gaspedal ganz durchdrückt. Dabei schaltet das Getriebe zurück so dass man zügig überholen kann.

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Kickdown bezeichnet den Vorgang wenn man von gemütlichem Dahingleiten auf maximale Beschleunigung geht, also das Gaspedal voll durchtritt.

Der Begriff kommt eigentlich nur bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe vor, da beim gemütlichen Fahren aus Energiespargründen ein verhältnismäßig hoher Gang eingelegt wird der für die maximale Beschleunigung ungünstig ist, schaltet beim Kickdown das Getriebe entsprechend runter.

Zu beachten gibt es da Nichts, eine funktionierende Automatik macht dies ganz automatisch wenn man Gas gibt und ein Runterschalten vorteilhaft wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein kickdown geht erstens nur bei einem Automatik..
2. Das Wort sagt eig schon alles also so gesehn: runter & durch drücken..
3. Wenn du zb. Im 3 gang 50 km/h normal fährst und das gasbedal ganz durchdrücken tust ist unten noch ein kleiner schlater den drückst du durch und dann weiß dass auto das du ein kickdown machen willst und schlatet 1-2 gänge runter und gibt voll Gas...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Kickdown ist das sogenannte vollständige durchtreten des Gaspedals, bei einem Automatikauto! Du beschleunigst sehr schnell, zumindest was das Auto hergibt und dein Auto zieht die Gänge sehr hoch und schaltet sehr spät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?