Was ist ein Heck (nicht Hecht) Fisch?

6 Antworten

Der Heck ist eine typisch ungarische Fischspezialität, der rund um Balaton und Neusiedler See angeboten wird. Er stammt allerdings aus keinem der beiden Seen, sondern wird aus Argentinien importiert. Dahinter verbirgt sich jedoch nichts anderes als der Seehecht. Er ist sehr grätenarm, und mit viel Paprika gewürzt, schmeckt er sowohl gebraten als auch gebacken sehr "ungarisch". Hat seinen Ursprung bereits in der Zeit des Kommunismus, wird jetzt aber teilweise auch schon in burgenländischen Lokalen angeboten.

Unter Namen "Hek" ist Seehecht (Merlucciidae) in Russland besonders gut bekannt. Ein anderer russischer Name für Seehecht ist "Merlusa". Erstaunlicherweise wissen russische Hausfrauen sehr selten, dass es um einen derselben Fisch geht.

Ich habe heute in Fertörakos (früher. Kroisbach) im ungarischen Teil des Neusiedlersees einen gebratenen Heck (ungarisch: Hekk) gegessen. Es ist ein Knorpelfisch dh. wenig Gräten, und schmeckt ausgezeichnet, kommt am Balaton (Plattensee) und im Neusiedlersee (Fertö-to) vor.

Er kommt nicht in diesen Seen vor, sondern wird aus Argentinien importiert.

0

Was möchtest Du wissen?