Was ist ein beat ohne mix und mastering?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

http://www.delamar.de/musikproduktion/musikproduktion-der-unterschied-zwischen-mixing-und-mastering-4659/

Das ist eher eine Budget frage. Einen Beat ohne Mixing und Mastering kann jeder machen, der ein midi Keyboard besitzt. Mixing und Mastering zu verstehen erfordert einiges an Einarbeitungszeit.

Kurz gesagt: Kein Mixing/Mastering = kleiner Preis, flacher sound. Mit Mixing/Mastering = Teuer, dafür hohe qualität/fetter-Breiter sound.

Vielleicht findest du Hobbyproduzenten, die dir einen Beat kostenlos erstellen können. Je nachdem, wie professionell du arbeitest, wie hoch deine Ansprüche und dein Budget sind,ist das vielleicht eine Alternative.

Also als erstes finde ich es mal höchst seltsam das besagter Produzent dir eine solche Frage stellt... Eigentlich sollte es selbstverständlich sein das man eine Auftragsproduktion fertig abgemischt und gemastert abgibt....Es sei denn er weiss das der "Kunde" Mixdown und Master selber macht. Aber das ist ja offensichtlich nicht der Fall, da du mit den Begriffen nichts anzufangen weiss.... Sollte er also versuchen mit Mixdown & Master nochmal extra ab zu kassieren, sag ihm besser er kann sich seinen Beat dahin stecken wo die Sonne nie scheint.

Kurz zur Erläuterung der beiden Begriffe:

Unter Mixdown (deutsch=Abmischung) versteht man in der Tat das Bearbeiten der einzelnen Sounds und Instrumente nach Fertigstellung des Songs, wie es Ingo81 bereits angedeutet hat... Hier wird jedoch nicht nur auf Lautstärkeverhältnisse geachtet, sondern z.B. auch das jedes Instrument (und natürlich auch Drums, Sounds usw) möglichst wenig Frequenzen der anderen benutzt, weil diese sich sonst gegenseitig aufheben würden.... Des weiteren werden die Instrumente an der richtigen Stelle im Stereofeld platziert. Damit bewirkt man unter anderem das der Song beim Hören das gesamte Zimmer zu erfüllen scheint. Wenn du z.B. einen Track im Auto hörst fällt dir dort besonders stark auf das manche Sounds aus verschiedenen Ecken im Lautsprecher zu kommen scheinen. Das macht man im Mixdown. Das sind jetzt nur 2 grundlegende Beispiele sehr vereinfacht beschrieben... die Details sind recht kompliziert und brauchen dich eigentlich für deine Zwecke erstmal nicht beschäftigen.

Das Wort "Master" rührt eigentlich aus der Zeit der Vinyl und Cd Pressung. Eine Cd hat logischer Weise andere Eigenschaften als eine Schallplatte. Diese verschiedenen Tonträger geben Audiosignale (in diesem Fall Musik) mit unterschiedlicher Qualität und Eigenschaften aus... Deshalb hat man für jeden Tonträger immer ein spezielles Original angelegt, eben den "Master" von dem die Kopien gefertigt wurden.

Das "Mastern" von dem Produzenten reden heist eigentlich "Pre-Master". Hierbei wird quasi nochmal der letzte Feinschliff angelegt. Einfach gesagt wenn die Höhen im Gesamtbild noch nicht ausreichend vorhanden sind, oder der Bass noch nicht genug knallt wird hier nochmal nachgeholfen. Wichtig ist zu wissen das dabei mit dem fertigen Song gearbeitet wird und Sounds oder Instrumente nicht mehr im einzelnen verändert werden können... In der modernen Industrie wird so ein Master dann an den Vertrieb gesendet (z.B. I-Tunes) Von diesem werden dann die mp3-Kopien gemacht die man dort kaufen kann.

Wie bereits gesagt wurde, steckt hinter dem Thema viel mehr als man hier jemals unterbringen könnte. Ich kann allerdings nur wiederholen, lass dich von niemandem über den Tisch ziehen. Wenn bei mir jemand einen Track in Auftrag gibt, ist es selbstverständlich das ich ihm anschliessend das fertige Master schicke. Was soll er sonst auch damit anfangen? Den Mixdown im Anschluss machen kann man ja wie gesagt nicht mehr..... so oder so: ich würde dir viel Erfolg!!!

hilfreich??? bedank dich doch mit nem Like: www.volt-vintage.de

Hey.

Dies ist eine Preisfrage. Außerdem gibt es welche, die es selber gerne mastern möchten, da Sie ihre Art und Weise haben. Selbstverständlich ist hier gar nichts. Kommt darauf an was du alles willst.

Mache selber Beats aber nur in Bereich Rap seid ca. 6 Jahren. Mastern und Mix ist viel arbeit, deswegen kostet das noch einiges obendrauf.

Das bedeutet dass die einzelnen Töne und Instrumene noch nicht gemischt, also von der Lautstärke aufeinander abgestimmt sind und demnach sch**ße klingen werden.

Beatinfected 02.02.2015, 01:14

kurz gefasst, aber wahr :D

1

Was möchtest Du wissen?