was ist eigentlich der sinn des lebens?Wenn man doch eh 'stirbt'!

18 Antworten

Hat das Leben einen Sinn? Erstmal kann man, ohne groß nachzudenken, die Frage mit einem “Nein” beantworten. Denn in erster Linie sind wir geboren, um unsere Rasse am Leben zu halten. Genauso wie alle anderen Tiere. Und beim Homo sapiens hat das ja gut geklappt. Wir haben “gesiegt”, haben überlebt und sind sozusagen die Herrscher der Welt. Das Leben unserer Vorfahren hat also einen Sinn gehabt. Aber unseres? Wir sind so vielzählig, dass wir ohne eine Apokalypse, bei der natürlich auch alle anderen Tierarten umkommen würden, nicht aussterben werden. Eher sind wir zu viele geworden. Der Planet ist völlig überbevölkert. Zu viele Menschen. Zu wenige Krankheiten. Fast alle Babys werden gesund geboren. Die durchschnittliche Lebensdauer in der westlichen Welt beträgt mittlerweile 80 Jahre. Die Person, die das höchste Alter aller Zeiten erlebt ha,t war eine Engländerin. Sie wurde 122 Jahre alt. Das ist heftig. In der Steinzeit betrug die durchschnittliche Lebensdauernur 30 Jahre. Von 30 auf 120. Das ist das vierfache. Also wieso wurden wir dann geboren, wenn die Erde eh überbevölkert ist? Aber gehen wir mal vom Wissentschaflichen weg. Wir wurden geboren um zu sterben. Diesen Satz hört man häufig. Deshalb sagen viele: “Wieso lebt man überhaupt, wenn man eh stirbt? Was bringt es denn zu leben, wenn man letztendlich eh unter der Erde verrottet?” Nun ja. Der Tod ist nun eben das Ende. Es gehört dazu. Aber wenn wir ein Glas Limo trinken, ist das Glas auch irgendwann leer. Und deswegen gleich auf die Limo verzichten, weil das Glas ja am Ende eh leer ist? Weil dann keine Limo mehr drin ist? Hört sich unsinnig an, und so ist es auch. Das Ganze kann man auch aufs Leben beziehen. Die Limo ist das Leben; die Person, die es trinkt, ist der Mensch und das leere Glas ist der Tod. Nun, man kann nicht gleich aufs Leben verzichten. Es wird einem geschenkt. Aber man kann es sich selber durch Suizid nehmen. Das wäre das Verzichten auf die Limo. Aber so oder so hat man keine Limo, kein Leben. Aber davor hat man das Leben. Und das muss man genießen. Denn auch wenn auf einem irgendwann der ungewisse Tod wartet. Wir leben im hier und jetzt. Und für jeden hat das Leben einen anderen Sinn. Jeden macht etwas anderes glücklich. Aber auch wenn du am Ende tot bist, hast du eine wundervolle Zeit auf Erden verbracht. Also Ja. Das Leben hat für mich definitiv einen Sinn. Nicht im wissentschaftlichen, sondern im philosophischen.

Man wird geboren, bleibt am Leben bis man Nachwuchs zeugt um dann zu sterben. Dieser Vorgang wiederholt sich bei den Kindern, bei den Kindeskindern, sogar deren Kinder haben ein ungefähr gleiches Leben.

Es würde absolut keinen Unterschied machen, wenn sich auf der Erde nie Leben gebildet hätte. Wenn man alles in einem größeren Kontext betrachtet, sind all unsere Taten vollkommen irrelevant. Sogar das gesamte Universum erfüllt keinen Zweck, denn was soll schon passieren? Es entsteht bleibt lange Zeit beständig um dann wieder zu "sterben".

Doch haben wir Menschen und auch wenige andere Tiere den Lebenssinn erweitert, indem der Spaß erfunden wurde. Man hat gelernt, auch andere Ziele als die Fortpflanzung zu haben. Der Mensch ist gierig nach Wissen, Macht und Unterhaltung, während Tiere mit weniger komplexes Denkorgan in erster Linie die Fortpflanzung anstreben.

Meine endgültige Antwort ist also:
Das Leben hat keinen Sinn, es sei denn, man gibt ihm einen.

Mal anders gedacht. Nicht der Sinn des Lebens, sondern Sinn des Todes. Nicht ein Grund für dein Leben zu geben sondern ein Sinn zu finden wofür du bereit wärst zu sterben. Unser Ego zerstört uns und versteckt oft die Wahrheit. Stelle dir vor, dass du nur zur Besuch hier bist.

Was möchtest Du wissen?