Was ist die perfekte Einstellung für den Uwell Crown 3 bzw. Sub Ohm Verdampfer?

6 Antworten

Hallo,

das ist grundsätzlich schonmal eine Frage der Qualität, ob etwas schnell sifft.

Da lobe ich einmal mehr den Aspire Triton 2. Der Verdampfer sifft nur, wenn er falsch behandelt wird.

Für mehr Dampf hättest Du nicht den Verdampfer, sondern lediglich den Verdampferkopf wechseln müssen. Der Aspire Triton 2 ist ein Allroundverdampfer, für den es viele verschiedene Original Verdampferköpfe gibt.

Wenn der Verdampfer zu heiß wird liegt es evtl. auch an Deinem Zugverhalten, nicht nur an der Leistungseinstellung.

Was den Verbrauch betrifft stimme ich Frank zu, je höher die Leistung, desto mehr wird verbraucht. Wo denkst Du kommt das Plus an Dampf her...

Der Verbrauch im SubOhm Bereich liegt bei bis zu einem 10fachen des HighOhm Bereiches. 

Was Kelzin schreibt, das man nur 2-3 Sekunden ziehen würde ist Unsinn. So zieht man an einer Tabakzigarette. Die Züge sollten schon wesentlich länger sein.

Was den Geschmack betrifft, mehr Dampf ist nicht gleichzusetzen mit mehr Geschmack. Ich muss keine ganze Flasche Champagner leeren um den Geschmack herauszufinden. Dafür genügt ein Glas.

Mehr Dampf bedeutet lediglich mehr Dampf, also höherer Verbrauch.

Ob ich eine Frikadelle esse oder 10 Frikadellen, der Geschmack bleibt der gleiche....

Was die beste Einstellung betrifft... Das muss man ausprobieren. Man fängt jedoch grundsätzlich niedrig an und tastet sich langsam hoch.

Gruß, RayAnderson  😏

34

Die Zuglänge hängt stark von der eingestellten leisung und der Zugstärke ab genauso wie von der airflow. 

Ich bezweifel das du es genießen wirst an meinen bevorzugten einstellungen und geräten länger als 3 sekunden lang dran zu ziehen oder das du es schafst.

Von daher kann man das nicht als schwachsinn abtun wie jemand es bevorzugt. 

Ich kenne aber auch keinen der da viel länger dran zieht aber jedem das seine. Wenn der eine 10 sekunden lang dran nuckelt.




0
38
@kelzinc0

Wer lesen kann ist klar im Vorteil....

@kelzinc0: Von daher kann man das nicht als schwachsinn abtun wie jemand es bevorzugt.

Einer derartigen Wortwahl bediene ich mich nicht.

@kelzinc0: Ich bezweifel das du es genießen wirst an meinen bevorzugten einstellungen und geräten länger als 3 sekunden lang dran zu ziehen oder das du es schafst.

Man sollte niemals persönliche Einstellungen mit pauschalen Gegebenheiten verwechseln.

Eine E-Zigarette arbeitet immer mit einer Zeitverzögerung. Jeder Heizdraht benötigt einen Moment zum Aufheizen. Wer bereits nach 2 Sekunden aus welchen Gründen auch immer nicht mehr an seiner E-Zigarette ziehen kann, hat entweder eine zu hohe Einstellung gewählt, ein falsches Liquid oder sollte den Verdampferkopf austauschen.

0

Ist zwar jetzt schon fast ein Jahr her, aber dennoch meine Vermutung:

Den 0,5er Coil vom Crown 3 dampft man normal mit 70 bis 80 Watt.

Ich vermute dein Akkuträger war noch falsch eingestellt, sprich auf einen viel zu hohen Widerstand. Das hatte ich am Anfang auch mit dem Crown 3 Mini. Mein Akkuträger hat den 0,4er Coil als 0,8 erkannt und dem entsprechend wurde er viel zu krass befeuert, wurde super heiß und das Liquid wurde durch die Hitze extrem flüssig und ist ausgelaufen.

Eventuell hattest du ja noch die 1,8 Ohm vom Triton eingestellt?

Ja normal zieht man auch nicht länger als 2-3sekundn

musst du selbst finden was dir am besten schmeckt 

ich fand den crown3 am besten auf 90w und airflow zu 2/3 offen

5

0,5 Ohm und 90 Watt!? 

0
34
@Antilles

nein die 0,25 

gibt auch 0,4 kanthal coils für den crown3 vielleicht gefallen die dir ja besser musst mal ausprobieren

0

0.3 ohm oder 0.5 ohm. Was ist das passende für mich?

Ich habe den uwell crown 3. Drinne waren zwei coils 0.3 und 0.5 ohm. 0.3 war angenehm für mich. Danach habe ich den 0.5er eingesetzt. Irgendwie kratz es mehr. Ist stärker geworden.

Die Frage. Ist 0.3 ohm leichter als 0.5 ohm?

...zur Frage

Coil PCS richtig wechseln?

Ich habe als Akkuträger ein Wismen Sinous p228
Als Verdampfer einen Crown 3
die coils oder PCS betröpfel ich immer mit Liqud und die Watte auch und nach dem einbauen befüll ich den Tank und lass den auch noch immer ein bisschen stehen , aber trz brennt mir der Coil immer durch.
Der Akkuträger zeigt mir 0.53 Ohm und ich t auch immer coils mit 0.5 Ohm rein , wo ist der Fehler ?

...zur Frage

Bei meiner E-Zigarette kommt die Meldung "No Atomizer", nachdem ich eine andere Coil eingebaut habe.Wie behebe ich dieses Problem?

Nachdem mein Akkuträger (Aspire NX75-Z) und mein Verdampfer (Vaporesso Target Pro cCell Verdampfer) angekommen sind, habe ich mit einem 0.6 Ohm Coil, geeignet von 40-60 Watt, mit 40 Watt losgedampft und der Geschmack war extrem ekelig. Habe vielleicht 25 mal dran gezogen und mir danach gedacht, vielleicht waren 40 Watt zu Anfang einer ganz neuen Coil einfach zu viel und die Coil ist jetzt nicht mehr brauchbar.

Danach habe ich eine andere Coil reingeschraubt, 0.5 Ohm und geeignet für 20-40 Watt. Nachdem ich den Verdampfer wieder auf meinen Akkuträger geschraubt habe, kam die Meldung: "No Atomizer" und somit konnte ich gar nichts mehr tun. Habe auch wieder die Coil reingeschraubt, aber der es noch funktioniert hat, doch da stand dann auch No Atomizer.

Liegt das Problem an meinem Verdampfer, oder an dem Akkuträger oder an beiden Coils, oder doch etwas anderes? Und wie behebe ich das Problem? Wie gesagt, alles ist sehr neu bestellt und ich hab bei der ersten Coil erst ca. 25 mal gezogen, also kann ich mir nicht vorstellen, dass es was bringt, meine E-Zigarette zu reinigen, da diese gerade mal 20 Minuten alt war, als das Problem aufgetreten ist.

Ich bin echt am verzweifeln, was kann ich tun, damit mein Akkuträger meinen Verdampfer (oder was auch immer das Problem verursacht) wieder erkennt? Und wenn ich einen Aspire Akkuträger und einen Vaporesso Verdampfer habe, sind dann Coils von Vaporesso überhaupt die richtigen, oder brauche ich welche von Aspire?

Danke schon mal im Voraus,

MfG

...zur Frage

Welche Verdampfer habt ihr auf euren Mods / E-Zgaretten?

Erzählt mal so ein bisschen was euch gefällt, ich hab den Uwell Crown 3 Mini im moment auf einer Minikin V2 - zZ absolut zufrieden, aber immer auf der Suche nach spannenden Neuheiten :)

...zur Frage

Meine E-Zigarette schmeckt bei über 35 Watt verkokelt, seitdem ich einen neuen Coil gekauft habe, der aber für 40-75 Watt geeignet sein soll, woran liegt das?

Hallo,

hatte bisher immer nur einen Coil benutzt, der nur bis 35 Watt ging. Da ich aber darüber hinaus dampfen wollte, habe ich mir ein 5er Pack von Coils bestellt, die für 40-75 Watt geeignet sein sollen. Nachdem ich den neuen Coil reingemacht habe, habe ich natürlich zuerst mit wenig Watt angefangen und bin dann nach ein paar Zügen immer in kleinen Schritten höher gegangen.

Bisher hat alles sehr gut geschmeckt, so wie immer, doch wenn ich höher auf 36 Watt gehe, fängt es auf einmal an, verkokelt zu schmecken. Danach gehe ich wieder runter auf 35 Watt, und es schmeckt wieder normal. Das kann ich beliebig oft wiederholen, es fängt immer erst an verkokelt zu schmecken, wenn ich über 35 Watt hinaus dampfe. Danach kann ich es wieder herunterstellen, und es schmeckt wieder ganz normal.

Kann mir einer bei meinem Problem helfen? Wie gesagt, die Coils sind eigentlich für 40-75 Watt geeignet.

Mein Verdampfer ist der Vaporesso Target Pro, und diese Coils habe ich bestellt: http://www.dampfplanet.de/cCell-Keramik-Verdampfereinheit-fuer-Vaporesso-Target-Tank-SS361-06-Ohm

0,6 Ohm, 40-75Watt. Was mir noch aufgefallen ist, ist dass auf meinem Display meiner E-Zigarette 0,51 Ohm angezeigt wird, obwohl ich den 0,6 Ohm Coil drinnen habe. Soweit ich weiß, wird das automatisch eingestellt. Darüber hinaus gibt es noch die anderen Coils, die für 10-35Watt geeignet sind. Diese haben 0,5 Ohm und bei diesen steht auf meinem Display dann auch 0,5 Ohm. Ist das vielleicht ein Einstellungsfehler oder so? Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Unterschied von 0,01 Ohm bis 75 Watt anstatt 35 Watt gehen kann. Oder kann das auch was mit dem Akku zu tun haben, dass es ab 36 Watt verkokelt schmeckt?

Mein Akkuträger ist der Aspire NX75-Z

Danke schon mal im Voraus,

MfG

...zur Frage

Verdampfer Empfehlung 40-60W mit Top Airflow?

Hi, ich hab aktuell den MELO 2 auf einem Eleaf Aster. Das ganze bei 40W - also ich brauch jetzt keine riesen Dampfwolken, dass man nichts mehr im Raum erkennen kann.

Der MELO 2 ist mit dem einfachen befüllen echt super, allerdings läuft er aus, wo er nur kann. Liegt sicher auch teilweise am groß gebunkerten 50/50 -- sollten ja eher 70/30 sein aber gut - wird erstmal aufgebraucht.

Ist jemand im ähnlichen Watt-Bereich unterwegs? Was könnt Ihr mir an Verdampfern empfehlen? Der Crown III sieht schon gut aus, aber da gehts dann auch erst ab 70-80W so richtig los. Das verbraucht dann auch sicherlich wieder Liquid ohne Ende und der Akkuträger ist auch nicht mehr so dezent.

Top Airflow find ich auch spannend. Ich freu mich auf Eure Tips.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?