Was ist die Definition von Normal?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die genaue Bedeutung ergibt sich erst aus dem Zusammenhang.

Normal heißt „der Norm entsprechend“.

Norm stammt von dem lateinischen Wort „norma“, das „Winkelmaß“, „Richtschnur“, „Maßstab“, „Regel“ bedeutet. Zuerst wurde es in der antiken Baukunst verwendet, dann auf das Rechtsdenken übertragen und schließlich zu einem allgemeinen Ausdruck.

In der Mathematik bedeutet „normal“ auch „nach dem Winkelmaß“, „im rechten Winkel“, „orthogonal“ (der Bezug zur ersten Bedeutung ist deutlich).

Außer „normal“ ist ein zweites Adjektiv von „Norm“ abgeleitet, „normativ“. Dies bedeutet:

1) als Norm geltend

2) eine Norm setzend

Die Norm dient der Evaluation (Bewertung/Einschätzung) von Zuständen und Handlungsweisen oder der Präskription (Aufstellen von Vorschriften, Geboten und Verboten für Handlungen).

Wenn etwas als „normal“ bezeichnet wird, kann sich manchmal eine Tendenz bemerkbar machen, ins Normative zu gehen (das Normale bekommt einen verhaltensregelnden Charakter). Die Norm tritt als allgemeiner Imperativ auf, der Menschen zu bestimmten Handlungen auffordert. Es gibt einerseits die festgesetzte und vorgegebene Norm, das Gesetz, den Maßstab, den Standard, andererseits den empirisch ermittelten Durchschnitt (also das, was am häufigsten der Fall ist/die meisten tun; oft ein Bereich innerhalb der ermittelten Daten mit einigem Umfang).

Normal bedeutet: durchschnittlich, gewöhnlich, üblich, typisch, ohne Abweichung, ohne Störung (z. B. normaler technischer Ablauf)

das Wort Normal hat gar keine bedeutung weil in jedem Umfeld etwas anderes als Normal gilt.

Und was wenn man nur Spinner um sich herum hat? müsste man ja ein Spinner sein um Normal zu sein dem Umfeld entsprechend!

Zum normalen Menschen der zivilisierten Gesellschaft gehört auch die "Normal-Neurose" (Quelle: J. Eysenck), von mir dargestellt in meinem Arbeitsblatt "Kollektive Zivilisations-Neurose" / "Krankheit der Gesellschaft" (Details siehe mein gleichnamiger Tipp hier bei GF oder bei gesundheitsfrage.net).

Ein Teil der Betroffenen ist so stark normalitätsorientiert, daß sie sich sehr anstrengen, normal zu sein oder zumindest als normal zu gelten - so stark, daß sie davon konkret krank werden. Diese vertiefte Form des Normalitätswahns heißt "Normopathie". Die meisten Betroffenen dieser psychischen Störung haben/bekommen übrigens Krebs...

Was ist Unfreundlichkeit?

Es gab schon einige Fragen hier zur Unfreundlichkeit. Da wurden alle möglichen Personenkreise angesprochen, Beamte (z.b. Lehrer, Polizisten), Sachbearbeiter (v.a. ARGE), pauschal "alte Leute" oder auch so manche Antworter hier (habe mich da durchaus selbst auch angesprochen gefühlt :-) ...). Ich begann darüber nachzudenken ob 1. mit "unfreundlich" hier immer dasselbe bezeichnet wird und 2. ob dieses "Unfreundlichkeits"-Empfinden eher im Aussen entsteht (also objektiv gegeben ist) oder subjektiv in einem selbst. An diesen Gedanken wollte ich alle beteiligen die sich für solch "sinnloses" Zeugs interessieren :-)

...zur Frage

Wie Definiert man eigentlich "Männlichkeit"?

Wann ist ein Mann wirklich "Männlich", wie definiert man das? Ich meine es gibt da ja unzählige Definitionen. Und ist es wichtig das ein Mann "Männlich" wirkt und ist?
Wann ist man das? Wenn man "Männlich" aussieht? Oder braucht es noch um einiges Mehr um als "Männlich" zu gelten? Also wann ist ein Mann wirklich Männlich und wann Unmännlich? Und ist das wirklich so wichtig wie es oft suggeriert wird?

...zur Frage

Eine Definition für "Idee"?

Hat jemand eine Idee für die Definition von "Idee"?

:-)

...zur Frage

Definition Dogmatiker

Ich suche eine Definition für einenDogmatiker, aber nicht im religiösen Sinne sondern einfach nur eine allgemeine. Möglichst von einem anerkannten Lexikon oderähnliches, also eher keine eigenen.

...zur Frage

Fachwort für "idem per idem" / Logikfehler bei der Definition eines Begriffs?

Es gibt ein Fachwort für den logischen Denkfehler, der unterläuft, wenn man versucht einen Begriff zu definieren und dabei eben diesen in der Definition verwendet. Wie nennt man dieses "Phänomen"?

...zur Frage

Kant und der kategorischer Imperativ?

„Handle so, dass du die Menschheit, sowohl in deiner Person, als in der Person eines jeden andern, jederzeit zugleich als Zweck, niemals bloß als Mittel brauchst.“ – Immanuel Kant

Was bedeuten in diesem Zusammenhang die Wörter "Zweck" und "Mittel" ? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?