definition: religion. Was ist Religion überhaupt?

14 Antworten

Das Fremdwort Religion wurde im 16. Jh. aus lat. religio religiöse Scheu, Gottesfurcht entlehnt, dessen Herkunft trotz aller Deutungsversuche unklar ist. In der christlichen Theologie wird Religion häufig als (Zurück-)Bindung (an Gott) aufgefasst (zu lateinisch re-ligare zurückbinden).

Hier eine Definition des Wortes "Religion":

Religion - meist kultisch geregelte Beziehungen zwischen Menschen (Religionsgemeinschaft) und Gott oder mehreren gedachten Gottheiten, die ind er Regel durch besondere Zwischenträger (Proester) vermittelt werden. Fie sog. Offenbarungsreligionen rühren jeweils von einem Religionsstifter und der ihm zuteil gewodenen Offenbarungserkenntnis her, die häufig in bestimmten Texten (Heiligen Schriften) festgelegt und überliefert wird. Sie bieten in der Regel ein bestimmtes Gottesbild und einen Jenseitsglauben, darüber hinaus auch Orientierung in der (für den Menschen komplexen) Welt, indem sie dem Gläubigen einen Heilsweg zur Erlösung öffne und ihm ethische und kultische Pflichten auferelegen. Sie beeinflussen das Leben des Gläubigen und seine Umwelt auch durch Bildung sozialer Beziehungen (Gemeinde) sowie dei Heiligung bestimmter Stätten, Feiertage und Vorgänge, z.B. Hochzeit.

Als typische Tugenden des religiösen Menschen gelten seine Hingabe an die Gottheit, Gottvertrauen und Gottesfurcht, Frömmigkeit und Barmherzigkeit.

Die Religion hat in kaum zu überschätzender Weise das menschliche Leben und die gesellschaftliche Entwicklung auch auf Gebieten geprägt, die heute vom religiöden Bereich getrennt und verweltlicht sind.

In ihrem Namen werden aber auch Kriege geführt und Menschen unterdrückt (Stichwort: Fanatismus).

An die Stelle der religiösen Orientierung sind heute vielfach Weltanschauungen und Ideologien getreten, die dem Menschen als Richtschnur für sein Handeln dienen.

Totalitäre Ideologien werden manchmal kritisch auch als "politische Relgion" bezeichnet

Für mich ist Religion ein Hirngespinst, das sich eine Gruppe von Menschen mal ausgedacht und in die Welt hinausgetragen hat, um sich die Welt zu erklären, als man vieles noch nicht naturwissenschaftlich zu beweisen vermochte.

Religion ist eine Glaubensrichtung. Im Unterricht werden entspr. die Werte vermittelt.

religion kommt von religare = zurueckbinden heisst: an das, wo du herkommst,der quelle deines seins=gott,die du im laufe deines lebens vergessen hast

Religion ist der Versuch das für Menschen im Moment unerklährliche auf einer verständlichene Ebene zusammenzufassen.

Was möchtest Du wissen?