Auch wenn die Schulmedizin der Meinung sein sollte, dass es erblich bedingt ist, würde ich das nicht unbedingt glauben, denn ich habe in anderen Bereichen mitbekommen, daß von erblichen / genetischen Ursachen oder Mitverursachern gesprochen wird, wo es unsinnig ist, so etwas zu glauben.

Die Wissenschaft und Schulmedizin irren sich in vielen Dingen - weil sie sich mit ihren Forschungen und Konzepten nur auf den grobstofflich-materiellen Teil des Seins beziehen und den feinstofflich-energetischen völlig ausblenden.

Ich gehe aus guten Gründen inzwischen davon aus, dass - von wenigen Ausnahmen abgesehen - die meisten gesundheitlichen Störungen ihren Hauptgrund in Mangel an Lebens-Energie haben.

Siehe meine TIPPS hier bei GF - zum Beispiel "Krankheit / Gesundheit, Ursachen / Heilung..."; "Unbewußter Stress"; "Ganzheitlich gesünder...Lebens-Energie".

...zur Antwort

Das "Paradies" ist kein Ort, sondern die Qualität des voll entwickelten menschlichen Bewußtseins.

Der wirklich erwachsen gewordene Mensch (was die meisten in der zivilisierten Gesellschaft nicht sind) hat gelernt, Angst - und alle negativen Denkhaltungen / Gefühle - konstruktiv zu überwinden (also nicht zu verdrängen), hat die höhere Dimension des Seins und seiner selbst erfahren, kennt die höhere Dimension von Liebe und verfügt über sie - und lebt folglich im "Paradies", im Regelzustand der "heiteren Gelassenheit", im "Seelenfrieden".

Mehr dazu in meinen TIPPS hier bei GF.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

...zur Antwort

Ich empfehle, zunächst mal wirklich erwachsen zu werden, d.h., die höhere Dimension des Seins und seiner selbst zu erkennen und zu verstehen. Dann versteht man auch solche Phänomene.

Siehe meine TIPPS hier bei GF wie "Erwachsen werden", "Angst überwinden", "Seelenhygiene" usw.

...zur Antwort

Das "riecht" nach Mangel an (feinstofflicher) Lebens-Energie, spirituelle Energie.

Physikalische Energie hast du offenbar genug - sonst wärst du nicht so aktiv. Aber dir fehlt das rechte Maß an der anderen, feinstofflichen, Energie, die es dir ermöglicht, still zu sein, ruhig, gelassen, entspannt, konzentriert usw. zu sein.

Ein weit verbreiteter Mangel in der zivilisierten Gesellschaft. Kannst du aber ändern. Schau in meine TIPPS hier bei GF - z.B. "Schlaf", "Krankheit / Gesundheit, Ursachen / Heilung...", "Unbewußter Stress", "Ganzheitlich gesünder...Lebens-Energie".

Zum gesellschaftlichen Hintergrund: Mein TIPP "Kollektive Zivilisations-Neurose".

...zur Antwort

Die aus meiner Sicht - aufgrund von Lebenserfahrungen aus 63 Jahren - beste Strategie läßt sich nicht mit wenigen Worten angemessen beschreiben, jedenfalls nicht wirklich hilfreich für die Mehrheit der Menschen der zivilisierten Gesellschaft; weil diese Menschen noch nicht auf der höheren Dimension ihrer selbst angekommen sind; aber um die Wirkweise der Strategie verstehen und sie - richtig - anwenden zu können, muß man auf dieser höheren Dimension sein (!).

.

Ich durfte nach über 40 Jahren Unglücklich- und Kranksein diese höhere Dimension erkennen. Ich habe mich zu ihr entwickelt und würde heute auch sagen: Es ist richtig, das zu akzeptieren, was ist. Folglich würde ich auch eine Krankheit annehmen. Ich würde sie nicht verurteilen, nicht "bekämpfen" oder irgend etwas gegen sie tun, sondern nur nach den tieferen Ursachen fragen/fahnden, um diese zu erkennen und dann das richtige, bessere = gesündere zu tun.

Ich würde meine Energie(n) nicht gegen "Krankheit", sondern für "Gesundheit" einsetzen. Das macht aus meiner Sicht einen großen, wesentlichen, Unterschied.

.

Ich habe seit meiner Kindheit / Jugend eine "depressive" Neigung. Meine beiden jüngeren Brüder starben 1987 und 1992 an so etwas ähnlichem - beide durch Suizid. Ich hatte 1992 meinen Suizid schon für ca. 1997 "hochgerechnet". Aber da ich ab 1992 mich auch für das Erkennen der Ursachen und ihre Behebung einsetzte, bin ich noch am Leben. Zwar bekam ich 1997 die konkrete Diagnose "Depression" und bin seitdem aus dem Berufsleben ausgeschieden, aber ich darf mich aufgrund meiner Erkenntnisse der letzten 18 Jahre jetzt einen bedingungslos glücklichen Menschen nennen.

Das klingt für viele wahrscheinlich paradox - aber wenn man auf der höheren Dimension des Menschseins lebt, auf der - evolutionär gesehen: - gesunden Dimension, ist das nicht widersprüchlich, sondern normal.

Vertiefende Erklärungen findet man in meinen TIPPS hier bei GF.

...zur Antwort