was ist der Zweck hinter klassischer Musik?


23.04.2021, 20:26

es geht um die von Z.B. Mozard oder Bach, NICHT um die moderne

12 Antworten

Stark vereinfacht gesagt: Die Musikindustrie der Unterhaltungskultur hat das alles auf meist vereinfachtem Niveau von der Kunstmusik übernommen, wo das seit vielen Jahrhunderten schon gemacht wird. Es existieren aus verschiedenen Kontinenten bis zu zweieinhalbtausend Jahre alte überlieferte Texte, die von den moralischen Inhalten der Musik handeln, welche Musik man zur Erziehung der Jugend machen müsse, wie die Musik eines gesunden Staates klingt oder mit welcher Musik sich eine Diktatur ausdrückt.

Daher ist es in der klassischen Kunstmusik mit der Botschaft noch viel extremer. Oft haben Stücke dort vordergründige und auch hintergründige Botschaften, Querverweise, assoziative Zitate (in der Musik oder auch im Text), manchmal hochkomplexe philosophische Konzepte und Konstellationen (z.B. bei Opern von Wagner und R. Strauss), Geschichten (oft auch über viele Lieder hinweg, etwa bei Schubert), religiöse Ansichten und Botschaften, moralische oder philosophische Belehrungen, Analogien, Gleichnisse und Symboliken. Das kann so weit gehen, dass man in verschiedenen Lebensphasen ein und demselben Stück ganz unterschiedliche Inhalte entnehmen kann und auf einmal Interpretationsebenen erschließen lernt, die man vor vielleicht 25 Jahren gar nicht verstanden hat...

Von Experte earnest bestätigt

Klassische Musik, wie du sie wahrscheinlich meinst, hat oft sogar Texte. Die kann man ganz einfach googlen.

Die, die keinen Text haben, erzählen auch Geschichten. Als Beispiel nehm ich mal die 4 Jahreszeiten von Vivaldi. Es ist ein sehr, sehr ausdrucksstarkes Stück mit sehr viel Emotionen. Umso öfter man es hört, umso mehr Sinn ergibt es, dass der Winter wie ein Schneesturm ist, wie der Wind schneller wird und wie die Tiere sich vor dem Lärm und der Kälte schützen, und der Sommer die prallende Hitze, die auf einen herabscheint, die einen fast zerfrisst, die einen rennen und doch hinken lässt.

Der Komponist hat dem Stück nur Titel gegeben, aber trotzdem assoziiert man etwas mit allem.

Claire de Lune z.B., etwas moderner und meiner Meinung einer der schönsten Klänge der Musikgeschichte, kann man als Gespräch mit dem Mond interpretieren. Was würdest du dem Mond für Geschichten erzählen? Was würde er über die Schönheit der Erde erzählen? Es ist sehr gefühlvoll, hat Auftakte und stille Klänge. Die Melodie wird in sehr vielen Filmen verwendet, weil es zig Emotionen widerspiegeln kann.

Es geht hauptsächlich ums fühlen. Ein Wort und du hättest schon das ganze Stück auf der Hand. Die ganze Erklärung.

Das ist genauso, wenn du z.B. ein Lied auf Französisch oder Koreanisch oder irgend einer anderen Sprache, die du nicht sprichst, hörst. Vielleicht erkennst du einige Worte. Aber selbst nur der Klang oder das Gefühl in der Stimme kann dich berühren. Sehr berühren. Und wenn man dann ein schönes Lied hört und dann nach den Übersetzungen sucht ... wird es oft entweder schöner oder man will es nie wieder hören.

Musik ist für's Herz. Man muss nicht alles verstehen, denn das Herz wird es verstehen.

Woher ich das weiß:Hobby – I make art in many ways

Abgesehen von dem, was schon gesagt wurde, kann man es ein bisschen mit bestimmten Arten von Rap vergleichen (soweit ich den verstehe): Wenn von Drogen, Autos, und Kriminalität gerappt wird, ist ja am Ende auch nicht gemeint, dass jetzt alle Hörer Drogen nehmen und Gucci-Läden überfallen sollen. Stattdessen geht es darum, ein Selbstgefühl der Hörerschaft zu erzeugen und zu reproduzieren. Deswegen geht es auch immer irgendwie um das gleiche. Man könnte den Text dort im Prinzip auch weglassen, weil eigentlich keine große Aussage im Text steckt. Nur ist bei der klassischen Musik halt das Selbstgefühl ein komplett anderes: Da steckt (grob gesagt) drin, dass die Musik besonders tiefsinnige, komplexe, differenzierte Gefühle erzeugt, genauer als Sprache es kann, und dass die Fähigkeit, diese Gefühle nachzuempfinden auf besondere Veredelung des Charakters verweist (ähnliches gibt es auch in allen anderen Kunstformen) -- sehr vereinfacht.. so als 1-zu-1 Kausalbeziehung geht das natürlich nicht. Ein "edler Charakter" ist heutzutage auch kein wirklich zeitgemäßes Ziel mehr, aber das Bedürfnis nach besonders komplexen Gefühlen gibt es wahrscheinlich immer, man hat nur unterschiedliche Arten, es begrifflich zu fassen. Es fühlt sich halt einfach gut an, diese Musik mitzuerleben.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Musikstudium

Das Konzept einer Botschaft, die bei vieler Populärmusik sehr plakativ zu erkennen ist, verschwindet bei klassischer Musik. In einer Beethoven Sonate gibt es keinen Text, der irgendwie inspirierend ist. Vielmehr kann sie Emotionen hervorrufen. Die "Botschaft" ist also viel abstrakter, sie ist eine Gefühlsregung, die durch das Stück herübergebracht wird.

Ganz abgesehen davon gibt es durchaus auch klassische Musik mit sehr viel Bedeutung dahinter. Beethovens neunte Symphonie benutzt Texte aus Schillers "Ode an die Freude" im letzten Satz. Eine klarere Botschaft gibt es wohl kaum.

Genau wie Rap und Rock etc gibt es keine allgemeine Message bei einem Genre. Du müsstest schon explizit paar Lieder benennen für eine genaue Antwort. Allgemein sind die Emotion und Message immer Künstler abhängig. Gerade bei Liedern ohne Text könnte man es etwas mit abstrakter Kunst vergleichen. Also das Publikum interpretiert verschiedene Dinge. Es geht meistens nicht um eine explizite Message sondern um Emotionen anzuregen.

Was möchtest Du wissen?