Was ist der Unterschied zwischen Idealistisch und Ideologisch?

2 Antworten

Beide Wörter sind aus dem griechischen Wort ἰδέα (Bild, Erscheinung, Gestalt, Aussehen, Beschaffenheit, Idee) abgeleitet.

Idealistisch bezeichnet:

a) als Lebenseinstellung und/oder politische Haltung ein Bemühen um eine Annäherung an Vollkommenheit und die Verwirklichung von Idealen. Gegenbegriffe können egoistisch (fehlende Opferbereitschaft), pragmatisch (Orientierung an den praktischen Gegebenheiten) und realistisch (Anpassung an die tatsächlichen Verhältnisse) sein.

b) als philosophischer Standpunkt die Ansicht, das ursprüngliche und eigentliche Seiende seien Ideen (Gegensatz materialistisch) bzw. die Aufassung, Allgemeinbegriffe (Universalien) hätten eine eigene, den Einzeldingen vorausgehende Existenz (Realismus in Bezug auf die Ideen) und seien nicht nur Namen (Nominalismus in Bezug auf die Ideen).

Idelogisch bedeutet von einer Ideologie geprägt. Dabei kann Ideologie als Beschreibung für eine Weltanschaung oder abwertend verwendet. Im negativen Sinn ideologisch, wer nicht bereit ist, seine Einstellung kritisch zu hinterfragen, bisherige Ansichten zu ändern und von festen Grundannahmen abzurücken, wenn stichhaltige Gegengründe gegen seinen Standpunkt vorgebracht werden und eine vorurteilslose Beobachtung der Wirklichkeit Fehler zeigt. Ideologen neigen dazu, ihr Weltbild unbedingt durchsetzen und rücksichtslos anderen aufzwingen zu wollen, während Idealisten eher auf die Überzeugungskraft ihrer Gedanken und das Gute im Menschen hoffen.

Idealistisch ist ein (manchmal blauäugiges) Streben nach Verwirklichung von Idealen - im Gegensatz zu Egoismus bzw. Pragmatismus.

Ideologisch ist das Handeln nach ein bestimmten Weltbild (z.B. Kommunismus), das auf fest stehenden Grundannahmen beruht.

Was möchtest Du wissen?