Was ist der Unterschied zwischen einem Hash und einer Verschlüsselung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Hash ist wie eine Verschlüsselung, nur mit zusätzlicher Kompression: Ich mache seit Jahren alle meine Backups nur noch mit SHA256 ... das ist extrem platzsparend und funktioniert so gut, dass ich noch nie ein Backup zurück rollen musste. :)

Spaß beiseite:

  • Ein Hash ist eine Prüfsumme. Es wird quasi eine (längere) Zahl mit fixer Länge für eine Eingabe mit beliebiger endlicher Länge berechnet. Dieses Ergebnis ist dann nicht mehr zuverlässig reversibel.
  • Bei einer Verschlüsselung sollte man den Ausgangsdaten möglichst nicht ansehen können, wie die Eingangsdaten beschaffen waren, und Reversibilität ist bei passendem Schlüssel natürlich nötig. Die Größe einer verschlüsselten Datei liegt meist deutlich über der Länge eines entsprechenden Hashwertes.

Disclaimer: Das war jetzt seeehr grob angerissen, aber beide Themen sind deutlich größer, deshalb verweise ich an dieser Stelle mal auf die passenden Seiten der Wikipedia oder eines IT-Handbuches.

Schönen Abend noch! :)

Mal von allen Ungenauigkeiten abgesehen, ich denke auf was du hinauswillst, ist, dass man etwas Verschlüsseltes wieder entschlüsseln kann. Einen Hash nicht.

Ein Hash ist quasi eine Quersumme. Im Gegensatz zu einer Verschlüsselung ist er nicht umkehrbar.

Was möchtest Du wissen?