Unterschied zwischen hash, haze und Gras/Ott?

1 Antwort

Außer Haze sind das keine Sorten. Haze ist Gras. Gras bedeutet einfach dass es sich um Marihuana also die getrockneten Blüten der Cannabispflanze handelt. Haze ist ein Überbegriff für mehrere Marihuana Sorten (bsp. Silver Haze, Lemon Haze, Purple Haze). Und Hasch sind die gepressten Harzdrüsen vom Gras. Dh. es wird Gras genommen die Harzdrüsen (sehen aus wie eine weiße Schicht) erden abgeschüttelt und andschließend gepresst. Hasch ist braun und oft Knetbar.

Aber haze hat doch ne andere Wirkung als Gras. Haze macht ein eher high und gras stoned

0
@Gamerforelias

Gras ist keine Sorte. Gras bedeutet einfach nur Marihuana und Haze ist eine Marihuana Sorte. Jede Sorte die es gibt egal ob Kush, Haze, Skunk etc. ist Gras das hat mit der Wirkung nichts zu tun.

0
@Gamerforelias

Da gibt es viele verschiedene Sorten. Es gibt 2 Arten von Sorten: Sativa und Indica. Indica macht einen eher stoned so dass man sich sehr schwer fühlt sehr gut einschläft und sich entspannt fühlt. Sativa macht einen eher High wo man kreativer ist nicht so müde wie bei Indica und das High eher im Kopf ist während es bei Indica eher ein körperliches High ist. Beispiel für Indica Sorten: Kush, Skunk, OG Kush. Beispiel für Sativa Sorten: Haze, Mexican Sativa etc.

0
@Gamerforelias

Als Haze werden recht sativalastige Cannabissorten bezeichnet. Als hauptsächlich für die Zucht intressante Untergruppen von Cannabis gibt es einmal Cannabis indica und Cannabis sativa. Zumeist hat man Hybriden. Die eher sativalastigen Sorten machen eher ein aktivierendes high, das ist richtig. Ist aber alles Weed, Gras usw

0

Kiffen und das Kurzzeitgedächtnis?

Moin,

ich habe jetzt Cannabis ein paar Monate ( seit ca August ) exzessiv konsumiert ( täglich mind. ein Joint ) und nun Silvester aufgehört da ich dieses Jahr mein Abitur schreibe. Mir gefiel daran das "High sein" am meisten weshalb wir auch meistens nach Sorten mit sehr hohen THC Gehalten gegriffen haben ( Haze etc ). Wie ich nun in einer Studie gelesen habe soll das Auswirkungen auf das Kurzzeitgedächtnis was ich auch durchaus bemerkt habe. Meine Frage ist nun ob der Einfluss aufs Kurzzeitgedächtnis wirklich so signifikant ist oder ob das auch ein bisschen die Entwicklung meines Gehirns ist, da ich schon immer ein bisschen verpeilt bin. Wie ich gelesen habe dockt das THC nur an die Rezeptoren im Gehirn an und verhindert so teilweise den Informationsfluss, bedeutet das, dass diese auch mit der Zeit abgebaut werden oder kann man auch mit bleibenden Schäden rechnen?

Ich würde es sehr begrüßen wenn ich ernste und objektive Antworten auf meine Frage bekomme. Für alle die sonst meckern bin ich volljährig und brauche nicht von jedem User eine Standpauke wie schlecht doch Gras ist.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?