Was ist der Unterschied zwischen Billard, Pool und Snooker?

4 Antworten

Wikipedia nicht hilfreich?

Spät aber besser als gar nicht:

Billard ist der Oberbegriff für alle Spiele bei denen, auf einer Spielfläche auf einem tuchbezogenen Tisch, die von einer ebenfalls tuchbezogenen Bande eingerahmt ist, Kugeln durch Stoßen mit einem Stock, der an dem stoßenden Ende mit einem Leder besetzt ist, entsprechend der jeweiligen Regeln bewegt werden.

Die verschiedenen Spielarten sind Karambolage, Pool, Snooker und Kegeln.

Bei der Spielart Karambolage (von dem Wort Karambolage = Begegnung, bzw. Zusammenstoß) ist es das Ziel, die Spielkugel beim Stoß so zu bewegen, das sie zwei (oder 3) andere Kugeln während eines Stoßes trifft. Hier gibt es 4 Disziplinen mit weiteren Unterteilungen.

Bei den Spielarten Pool und Snooker sind, im Gegensatz zum Karambolage, in dem Bandenrahmen 6 Löcher eingebaut, sogenannte Taschen. In diese werden Kugeln hineingespielt.

Beim Pool ist es das Ziel, mit der Weißen Spielkugel eine andere Farbige so zu treffen, das die Farbige in eine der Taschen rollt. Hier gibt es 4 Disziplinen.

Beim Snooker ist es ebenfalls das Ziel, mit der Weißen Spielkugel eine andere Farbige so zu treffen, das die Farbige in eine der Taschen läuft. Hier gibt es nur die eine Disziplin.

Beim Kegeln ist es das Ziel, mit der Weißen, oder Roten Spielkugel, andere weiße oder farbige Kugeln so zu treffen, das dabei zusätzlich zu einer Karambolage oder einem "in die Tasche rollen" noch soviel Kegel wie möglich umgeworfen werden, die an einer bestimmten Position der Spielfläche aufgestellt sind.

Für alle Billardspielarten und Disziplinen gibt es genaue Regeln.

Was möchtest Du wissen?