Was ist der Unterschied zwischem einem Nazi und einem Rassist?

Support

Liebe/r lee13296,

Deine Frage mag interessant sein, jedoch provozieren solche Fragen leider auch immer wieder politisch stark tendenziöse Äußerungen, die hier nicht erwünscht sind. Ich möchte Dich und auch die hier Antwortenden bitten, Rücksicht darauf zu nehmen. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Bitte schaut diesbezüglich doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Herzliche Grüße,

Eva vom gutefrage.net-Support

14 Antworten

Hi, Nazi = Nationalsozialist. Ein nationaler Sozialist. Will Sozialismus für das eigene Volk, keinen internationalen Sozialismus wie die Kommunisten (Proletarier aller Länder, vereinigt euch), die älteren Sozialisten (bspw. USPD). Rassist: jemand, der andere Menschen aufgrund ihrer Rassenzugehörigkeit mißachtet, gering schätzt. Also, ein Rassist muß kein Nazi sein. Viele Israelis bspw. lehnen Palestinenser ab, ohne Nazi zu sein. Nazis müssen nicht zwingend Rassisten sein, sind es aber zumeist doch; zumindest wollen sie aber unter sich bleiben, lehnen Vermischung ab. Hinweis: in der DDR (wie bei den heutigen Linken auch) wurden die Termini Nazi und Nazismus anstelle Nationalsozialist, Nationalsozialismus verwendet, um den "Sozialismus" rein zu halten. Gruß Osmond

Nazis sind Rassisten. Gleichzeitig ist dieser Rassismus auf die Vormachtstellung der eigenen Nation und der eigenen "Rasse" fokusiert. Ein Rassist ist nicht zwangsläufig ein Nazi. Grundsätzlich grenzt er nur andere "Rassen" aus, verbal oder auch körperlich.

Als Nazi bezeichnet man Leute, die der nationalsozialistischen Ideologie anhängen. Rassisten behaupten, alle nicht Ihrer Rasse Angehörigen wären minderwertig.

Die menschliche Rasse ist manchmal ungergründlich.

0

Also der Rassist versucht seine Rasse als überlegen dar zu stellen. Der Nazi bezieht das nicht nur auf die Rasse (alle Weißen, alle Schwarze oder so) sondern auf seine Nationalität und sein politisches Weltbild. Unter der NSDAP ging es darum, dass das deutsche Volk die Herrenrasse sein sollte. Der Deutsche war der bessere, der Slave sollte sein Sklave sein, der Jude - na ja, dazu muss man wohl nix mehr sagen...

Der 2. Teil aus dem Wort Nazi, also der National-Sozialist wiederum sollte eben eine Arbeiterpartei sein. Man könnte also sagen, die NSDAP war eine linke Partei, die rassistische züge hatte.

Der Rassist ist selber ja eigentlich nicht unbedingt politisch. Er akzeptiert nur keine anderen Rassen. Der Nazi als National-Sozialist hat zusätzlich noch einen sozialistischen Hintergrund und ist dadurch ein politischer Rassist...

Dumm waren sie aber beide, denn wenn ich einem Menschen, egal welcher Rasse in den Finger piekse, wird der Blutstropfen bei einem Deutschen, Polen, Chinesen, Türken, Brassilianer oder Südafrikaner immer rot sein ;-)

also ich denke:der Ku-Klux-Klan zum Beispiel besteht aus Rassisten.Ist ein Rassist automatisch ein Nazi? Ich glaube nicht,auch wenn es streng gesehen vom Prinzip her dasselbe ist (Fremdenhaß/Hass auf andere Völker/Glaubensrichtungen usw).Nazis lehnen sich an Hitl.an und seine "Lehre".Nazis begehen auch die Geburtstage der ehemaligen Anhänger/Führer.

Was möchtest Du wissen?