Was ist der Unterschied zwischen Mietpferd, Reiterbeteidigung und Pflegepferd?

5 Antworten

Ich würds so sehen:

Mietpferd: Du gehst hin, reitest, das wars RB: Du hast gewisse Tage/Zeiten, die Du dort reitest. Und zwar immer dieses Pferd. Kann mehrere für ein Pferd geben. Pflegepferd: Fast wie Dein eigenes, Du kümmerst Dich, pflegst es.. aber es ist halt nicht wirklich Deins.

Mietpferd: Du buchst eine Reitstunde auf einem Pferd. Kostet Summe X. Du reitest es entweder alleine oder im Unterricht (kommt auf den Stall an.). Wenn die Stunde um ist, hast du keine weiteren Verpflichtungen.

Pflegepferd: Du versorgst ein Pferd (Putzen, Spazierengehen, Hufe machen usw.). Bei einem Pflegepferd ist das Reiten meist nicht enthalten (nur in Ausnahmefällen). Dafür kostet das Pflegepferd auch nichts oder nur sehr wenig. Oft sind es ältere Pferde, wo die Besitzer nicht mehr so viel Zeit haben. Das ist quasi die Vorstufe zur Reitbeteiligung.

Reitbeteiligung: du teilst dir das Pferd mit dem Besitzer des Pferdes. Du hast Rechte und Pflichten, versorgst es an "deinen" Tagen, als wäre es dein eigenes. Dafür zahlst du eine Monatsmiete. Die wird immer fällig, auch wenn das Pferd krank ist und nicht geritten werden kann. Wie oft du das Pferd in der Woche reiten "musst", ist eine Sache der Absprache. Meistens reitet man 2-3 Mal pro Woche. Du hast die Verpflichtung deine Tage auch wahrzunehmen. Das ist quasi die Vorstufe zum eigenen Pferd.

hinzu kommt noch, dass du für eine rb einen gewissen monatsbetrag an den besitzer des pferdes zahlst, du beteiligst dich somit an den kosten für ein pferd und darfst es dafür reiten und pflegen an gewissen tagen. du musst dich dann eben mit dem besitzer absprechen, an welchen tagen du das pferd übernimmst und was du zu tun hast, also ob du vllt. auch noch misten oder koppel/paddock abäppeln musst oder so ;) bei uns in der gegend sind pflegepferde i.d.R kostenlos, dafür muss man sich das pflegepferd meistens mit mehreren mädels als pflegepferd teilen und kann dementsprechend auch weniger reiten ;)

Wieviel kostet ein Mietpferd im Monat?

Ich hätte die Möglichkeit für ein Mietpferd. Bat jemanden Erfahrung mit den Kosten von 2-3 mal dir Woche?

...zur Frage

Was genau macht man bei einem Pflegepferd?

Hallo ! Ich hab schon oft gehört dass Kinder/Jugendliche in meinem Alter ein Pflegepferd haben .. najah ich habe iwiie keine Peilung was ich dort darf und was nicht und wie ist das so `? danke schonma lgg

...zur Frage

Ich möchte mir ein Knotenhalfter kaufen,aber habe kein eigenes pferd,sondern nur ein mietpferd. ist das nicht blöd, wenn ich sachen kaufe, aber kein pferd habe?

...zur Frage

Gute Hufschuhe?

Hallo, Mein Pferd ist Barhufer und soll es auch bleiben. Bin in einen neuen Stall gezogen und jetzt haben wir sehr viele grobe Schotterwege. Womit er nicht so gut zurecht kommt. Deshalb bin ich jetzt auf der suche nach guten Schuhen. Ich weiß das die Renegades ganz gut sind. Die hatte ich mal bei einer Rb. Ich wollte mir so wieso jemanden kommen lassen, allerdings hätte ich gerne ein paar Meinungen gehört. Mein Pferd wir überwiegend im Gelände geritten, wir haben Schotter, Sand und Feldwege, zudem Bergig, es geht auch mal durchs Wasser. Deshalb sollten sie nicht Rutschig sein.. hab leider schon die Erfahrung gemacht das manche bei gewissen Bodengegebenheiten zu Skiern werden.

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Pflegepferd und Reitbeteiligung?

Es gibt ein Pferd in meinem Leben mit dem ich ich immer zusammen sein will doch jetzt hat mich der Besitzer gefragt ob ich eine Reitbeteiligung oder ein Pflegepferd lieber haben möchte.Was darf man bei dem einen mach und was bei dem anderen. Ist wichtig bis 10.5 muss ich mich entschieden haben!!!!!!!!!!!!

...zur Frage

Welches Reitniveau habe ich?

Ich möchte gerne wissen wann man welches Reitniveau hat, immer wieder sehe ich Leute die schreiben: Ich reite auf L-Level, aber woher wissen sie das genau? Wenn man den Reiterpass hat, ist man dann immer noch A-Niveau oder schon E? Wäre dankbar über Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?