Unterschied zwischen Reitpädagogik und Reitterapie?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Reittherapie:Hierbei handelt es sich um ein ganzheitliches und körperorinetiertes Therapieverfahren, welches den Menschen emotional, sozial und kognitiv positiv beeinflusst. Der Umgang mit dem Pferd und das Reiten auf ihm, bieten eine Vielfalt von Eindrücken und Erfahrungen. Diese werden durch die Begleitung der Reittherapeutin initiiert, vertieft und bespochen. Hierbei steht der Mensch mit seinen individuellen Problemen und Vorlieben im Mittelpunkt. Mit Unterstützung des Pferdes soll der Mensch, angeleitet durch die Reittherapeutin, die Möglichekti erhalten, seinen Problemen positiv zu begegnen Reitpädagogik: In der Reitpädagogik geht es ebenfalls um die Entwicklungsförderung psychomotorischer, emotionaler, sozialer und kognitiver Fähigkeiten, nebenher lernen die Teilnehmer spielerisch reiten, Es steht keinerlei Leistungsdruck hinter dieser Maßnahme. Reitpädagogik kann besonders gut auch als Präventionsmaßnahme in verscheidensten Bereichen und zur Freizeitgestaltung gesehen werden. Die Übungen und Aufgaben sind immer daran ausgerichtet den Teilnehmer zu fördern und seine Kompetenzen zu erweitern.

sehr gute Antwort...

0

Danke!!! Ist sehr ausführlich XD

0

Super erklärt, geht nicht besser ! Hätte eigentlich 2 Sterne verdient!!!!

> Blockquote

beantwortet von glasstoepsel am 22. Februar 2011 14:35 print("code sample"); 2x Reittherapie:Hierbei handelt es sich um ein ganzheitliches und körperorinetiertes Therapieverfahren, welches den Menschen emotional, sozial und kognitiv positiv beeinflusst. Der Umgang mit dem Pferd und das Reiten auf ihm, bieten eine Vielfalt von Eindrücken und Erfahrungen. Diese werden durch die Begleitung der Reittherapeutin initiiert, vertieft und bespochen. Hierbei steht der Mensch mit seinen individuellen Problemen und Vorlieben im Mittelpunkt. Mit Unterstützung des Pferdes soll der Mensch, angeleitet durch die Reittherapeutin, die Möglichekti erhalten, seinen Problemen positiv zu begegnen Reitpädagogik: In der Reitpädagogik geht es ebenfalls um die Entwicklungsförderung psychomotorischer, emotionaler, sozialer und kognitiver Fähigkeiten, nebenher lernen die Teilnehmer spielerisch reiten, Es steht keinerlei Leistungsdruck hinter dieser Maßnahme. Reitpädagogik kann besonders gut auch als Präventionsmaßnahme in verscheidensten Bereichen und zur Freizeitgestaltung gesehen werden. Die Übungen und Aufgaben sind immer daran ausgerichtet den Teilnehmer zu fördern und seine Kompetenzen zu erweitern.

Was möchtest Du wissen?