Was ist der Unterschied UHF-VHF-Band?

7 Antworten

Im VHF-Band gab es die ersten Fernsehübertragungen(sehr hohe Frequenzen), dann kam das UHF-Band hinzu(ultrahohe Frequenzen), die über dem VHF-Bereich lagen. Es gab in dem Bereich mehr Sender und auch die Bildqualität war besser, war aber noch in schwarz-weiß. Dann entwickelte es sich weiter.

Die Bildqualität war gleich der UHF Bereich wurde da zu genommen um genügend Frequenzen zu bekommen. Des halb wurden früher ARD und DDR1 im VHF Bereich gesendet und ZDF,die Dritten und DDR2 im UHF Bereich. Zu mindestens meistens!

1

hallo mal

der unterschied der beiden bänder ist lediglich die dazugehörigen frequenzen. VHF und UHF sind lediglich nur 2 der bestehenden frequenzbänder z.b. das 2meter funkband ( afu, bos und betriebsfunk)sind im VHF bereich. der UHF bereich geht etwa bei 400 MHZ los und ist das sogenante 70 cm band. hat also mit rundfunk und fernsehen garnix zu tun. nur das die fernsehfrequenzen in diesen bändern angesiedelt sind. die reichweite der UHF frequenzen ist damit bei ungüstiger lage geringer als bei den VHF frequenzen, auf grund der geringeren wellenlänge.

ich hoffe dir damit weitergeholfen zu haben.

ÜBRIGENS GIEBT ES AUCH AFU- UND BOS- FUNK AUF UHF.

UHF ---> Ultra - Hight - Frequency --> Fernsehen / VHF ---> Very - Hight - Frequency --> Radio

Fernsehbereiche: VHF = 30 MHz - 300 MHz, 10 m -1 m; UHF = 300 MHZ - 3000 MHz, 1 m - 10 cm.

0

Für das Fernsehen werden Terristisch das VHF-Band 1 Kanal 1-4 47-68 MHz genutzt dann kommt UKW 88-118 MHz für Radio. Band 3 Kanal 5-12 174-230MHz Der UHF Bereich ist der Band3+4 470-862 MHz Kanal 21-69 dieses wurde für Fernsehen Terristisch und wird auch im Kabel benutzt. Hinzu kommt noch das Hyperband 300-470 MHz S21-S41 dieses wird nur im Kabel benutzt!

Was möchtest Du wissen?